16.11.2015 10:00:46

Gaby Albrecht: Ihr perfekter Augenblick ist da!

Gaby Albrecht
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Gaby Albrecht ist wieder da - pünktlich zu ihrem 25-jährigen Bühnenjubiläum präsentiert sich die gebürtige Magdeburgerin vielfältig wie nie zuvor. Mit ihrer einzigartig warmen und tiefen Stimme gilt Gaby Albrecht als eine der profiliertesten Künstlerinnen der deutschsprachigen Musikszene. Mit Liedern, wie „Du bist das Licht“, „Rosen müssen gar nicht sein“ oder „Zauberberg“ sang sich Gaby Albrecht in  die Herzen ihrer zahlreichen Fans. Zum Jubiläum kommt Gaby Albrecht mit  „Perfekter Augenblick“ auf den Markt. SCHLAGERportal sprach mit der Künstlerin über das neue Album, Lampenfieber und den Jugendwahn in der Branche.

 

Gaby Albrecht

Liebe Gaby, seit nunmehr 25 Jahren stehst du auf den großen Bühnen des Landes. Glückwunsch hierzu! Gab es in den 25 Jahren Momente die du nie mehr missen möchtest und nicht vergessen wirst?

Oh ja, diese Momente gab und gibt es, da sie für mich sehr besonders sind. Da sind die vielen Preise, die ich entgegennehmen durfte oder der Moment, als ich erfahren habe, dass ich insgesamt über eine Millionen Tonträger verkauft habe. Toll ist es, wenn Konzerte ausverkauft sind und ich meine Fans treffen kann. Es gibt sehr viel Schönes, das unvergesslich für mich ist.

Was bedeutet es dir auf der Bühne zu stehen?

In meinen Konzerten kann ich zeigen, dass ich mich in vielen Musikrichtungen zu Hause fühle. Ich spanne den musikalischen Bogen von Schlager, über Chanson bis hin zu klassischen Melodien. Es gibt nichts Schöneres, als das Leuchten in den Augen des Publikums zu sehen und nach den Konzerten ihre Zufriedenheit und Dankbarkeit zu spüren.

 

Gaby Albrecht: Ich verfluche mein Lampenfieber

 

Hat Gaby Albrecht heute noch so etwas wie Lampenfieber?

Und ob ich Lampenfieber verspüre. Immer wieder auf’s Neue. Auch wenn ich weiß, dass es wichtig für mich ist, verfluche ich es manchmal. Dann bin ich innerlich sehr unruhig und habe eiskalte Hände. In diesen Momenten zwinge ich mich zur Konzentration und versuche mich zu entspannen. Wie gut, dass man Lampenfieber nicht sehen kann, denn äußerlich wirke ich sehr ruhig. Und wenn die ersten Töne von mir auf der Bühne erklingen, wird es langsam besser und vergeht dann ganz.

Pünktlich zum Jubiläum erscheint dein neues Album „Perfekter Augenblick“. Was ist für dich ein perfekter Augenblick?

Das Gefühl, dass diesmal einfach alles perfekt ist. Die Arbeit an dem neuen Album hat ja dreieinhalb Jahre gedauert. Es ist immer Teamarbeit und wir wollten Moderneres  produzieren. Ich habe mich weiterentwickelt, wollte mir aber auch treu bleiben. Das ist uns perfekt gelungen! Es sind viele wunderbare Lieder entstanden. Und jetzt ist der perfekte Augenblick da, meinen Fans das neue Album zu präsentieren.

Magst du uns das Album mal etwas näher vorstellen?

Ich möchte auch dieses Mal Emotionen wecken. Somit sind Lieder auf dem Album, die Geschichten von kleinen und großen Gefühlen erzählen. Welche mit schwungvollen Melodien, aber auch Balladen. Titel, die den Zeitgeist widerspiegeln bis zum modernen Chanson - also sehr vielfältig.  Es ist auch schwer zu sagen, welches Lied für mich das Schönste ist. Vielleicht kann ich das erst nach einem halben Jahr sagen, denn wenn ich mir die Lieder im Moment anhöre, gefallen sie mir einfach alle. Jedes Lied ist besonders!

Gaby, du warst auch in der ehemaligen DDR schon ein Superstar. Als eine der ersten Sängerinnen hast du es dann auch geschafft im Westen Fuß zu fassen. Gibt es Unterschiede in der musikalischen Welt von gestern und heute? Zwischen dem Musikgeschmack in Ost und West?

Danke für die Bezeichnung „Superstar“. Ich habe zwar damals schon als Sängerin gearbeitet, war aber nicht so bekannt. Erst Anfang 1989 wurde ich durch einige Fernsehsendungen bekannter. Im September bin ich zum ersten Mal als Solistin aufgetreten. Das war für mich persönlich die Wende und alle Wege standen mir offen.  Für mich gibt es keine Unterschiede im Musikgeschmack. Durch die Auftritte in vielen verschiedenen Fernsehsendungen und meinen Auftritten in ganz Deutschland sind meine Fans im Osten, Westen, Norden, Süden unseres Landes und auch darüber hinaus verteilt.


 

Gaby Albrecht: Die älteren Zuschauer zu ignorieren, ist nicht gut!

 

Deine Fans sind deinen Weg immer mit dir gegangen. Was bedeuten dir deine Fans?

Meine Fans sind mir absolut wichtig, was wäre ich ohne sie? Durch ihre Treue und ihr Engagement habe ich viel erreicht, konnte viele Preise entgegennehmen und bin auch heute noch da.

Und das freut uns sehr, Gaby. Was sagst du dazu, dass immer mehr TV-Shows abgesetzt werden oder Showmaster als zu alt abgetan werden und in ihren Shows durch jüngere Kollegen ersetzt werden? In diesem Jahr hat es zum Beispiel Andy Borg und seinen Stadl getroffen.

Das finde ich sehr schade, denn es wird nicht auf das Publikum Rücksicht genommen. Der Stadl war für viele Zuschauer ein Zuhause. Auch viele andere Sendungen gibt es nicht mehr. Ich verstehe durchaus, dass auch im Fernsehen eine Modernisierung stattfinden muss, aber die ältere Generation in der Showbranche auszubooten und die älteren Zuschauer zu ignorieren, ist nicht gut. Es wird vielen ein großes Stück Lebensfreude genommen. Da frage ich mich so manches Mal, ob die hierfür Verantwortlichen nicht älter werden wollen?

Gaby, du kannst so viele Erfolge dein Eigen nennen. Unter anderem hast du die Volkstümliche Hitparade mehrfach gewonnen oder die Goldene Henne entgegennehmen dürfen. Gibt es einen Preis, der dir besonders viel bedeutet?

Nein. Jeder Preis ist etwas Besonderes. Jeder erzählt eine Geschichte und ist mit vielen Erinnerungen verbunden.

 

Gaby Albrecht: Mein Motto lautet, mir selbst treu zu bleiben!

 

Was glaubst du ist das Geheimnis der Gaby Albrecht? Warum liebt das Publikum dich so sehr?

Vielleicht weil ich mein Motto, mir selbst treu zu bleiben, immer vor Augen habe und mir dieses auch gelingt. Und weil ich einfach so bin wie ich bin.

Jetzt kommt wieder die dunklere Jahreszeit und mit ihr die langen Herbst- und Winterabende. Wie verbringst du diese Abende?

Das ist ganz unterschiedlich. Mal lese ich oder höre Musik… Oder ich entspanne einfach mal, vielleicht bei einer Tasse heißem Kakao….

Bitte beende diesen Satz: In weiteren 25 Jahren wird Gaby Albrecht...  

…hoffentlich nicht vergessen sein!

Liebe Gaby, herzlichen Dank für deine offenen Worte. Es hat Spaß gemacht mit dir zu plaudern.

Das fand ich auch. Toll, dass es SCHLAGERportal.com gibt. Ich wünsche allen Lesern alles Gute und viel Spaß bei guter Musik.

Quelle: Schlagerportal/CK
Fotos: Schlagerportal.com