Herbststadl-2019

23.11.2014 10:00:54

Jürgen Drews ist wirklich der König von Mallorca!

Jürgen Drews
Foto: 
Schlagerportal.com

Jürgen Drews landete zahlreiche Hits. Ob „Ich bau dir ein Schloss“, „Schlossallee“, „Kornblumen“, „Für einen Tag“ oder „Wenn die Wunderkerzen brennen“ - unzählige Lieder von Jürgen Drews wurden ein Hit. „Ein Bett im Kornfeld“  war für Jürgen Drews 1976 der musikalische Durchbruch. Inzwischen hat der Ballermann-Sänger Kult-Status erreicht und ist unglaublich beliebt. Zum Saisonende hat SCHLAGERportal.com Jürgen Drews auf Mallorca besucht, und mit ihm über sein Bistro „König von Mallorca“ in Santa Ponsa und seine Anfänge auf der Insel gesprochen.

 

Jüergen Drews, König von Mallorca

Jürgen Drews

Es ist heiß, 30 Grad, der König von Mallorca kommt stilgerecht im Cabrio an seinem Kult-Bistro in Santa Ponsa an. Unzählige Fans warten bereits und legen gleich den ganzen Verkehr lahm. Jürgen macht Fotos mit seinen Fans, ist wie immer super drauf und startet mit seinem Auftritt in seinem Lokal „König von Mallorca“, das bereits brechend voll ist. Obwohl es tierisch heiß ist, lässt sich niemand davon abhalten mitzutanzen und mitzusingen – die Stimmung ist wie immer bei Jürgen Drews ein Traum! Trotz der Hitze gibt der König von Mallorca eine Zugabe um die andere. Wenn man das hier sieht, weiß man auch, dass er den Titel „König von Mallorca“ redlich verdient hat. Dann noch schnell einige Fotos mit Fans und dann hat Jürgen Drews Zeit für SCHLAGERportal.com.

Jürgen, du hast Fans vom Teenager-Alter bis zu Senioren, wie gelingt einem so etwas?

Weiß ich selber nicht, vielleicht weil ich so lange dabei bin – die konnten sich mir nicht entziehen! (schmunzelt). Was mich so freut, dass sehr viele von denen, die normalerweise wie ich nur Pop hören, dass die auch z.B. in die Mega-Arena kommen: Abiturienten, Studenten, das geht hoch bis ins Alter und bei Open Airs, wo jeder hinkommen kann, da sind auch die Kinder dabei.

Aber eines haben alle gemeinsam – alle wollen ein Foto gemeinsam mit Onkel Jürgen!

Deswegen habe ich gerade einen Titel am Wickel, den ich eigentlich schon mal veröffentlichen wollte, aber da kam mir Mickie Krause mit „Schatzi schenk mir ein Foto“ zuvor. Nur ist bei mir ein Foto, ein Foto von mir. Und zwar geht das so: (singt) „Alle wollen immer nur das eine, was denn? Alle wollen immer nur das eine, was denn? Alle wollen immer nur das eine, komm lass es uns machen – jetzt und hier. Alle wollen immer nur das eine, was denn? Alle wollen immer nur das eine – ein Selfie, ein Selfie mit mir!“ So werde ich es machen! (grinst schelmisch)

Jürgen Drews, Mallorca

 

Jürgen Drews: Ich habe früher Schlager gehasst!

 


Was braucht ein Song um am Ballermann ein Hit zu werden?

Er muss sofort sich einprägen und wenn du speziell auf Ballermann gehen willst, dann muss er etwas machen, dass auch nicht zurückschreckt mal ein wenig Fäkal-Injurien zu gebrauchen. Mal ein paar Worte zu gebrauchen die nicht so unbedingt im allgemeinen Sprachgebrauch eines jeden Mannes sind, wie: Scheiß egal wir lieben es – ist ein Titel den ich mal machen werde, irgendwann. Das ist halt richtig Ballermann!

Wie hat deine Karriere hier auf Mallorca begonnen?

Das kann ich dir sagen! Ich stand überhaupt nicht auf Schlager, ich habe früher Schlager gehasst. Dann bin ich zu den Le Humphries Singers gekommen und wollte eigentlich immer auf die UNI zurück, ich habe ja Medizin studiert. Wie auch immer, es wurde immer mehr, ich machte die Tour mit den Humphries Singers auch noch mit und 1975 haben wir dann aufgehört. Durch Zufall ist mir dann das Bett im Kornfeld Text mäßig angeboten worden, ohne Melodie. Ich habe es gesungen obwohl ich es, als ich die Melodie gehört habe, nicht singen wollte. Und dann kam meine erste Buchung nach Mallorca 1976. Ich bekam einen Anruf und war gerade auf Ibiza, ob ich nicht hier auf Mallorca einen Auftritt machen möchte. Ich sagte nö, ich bin froh, dass ich auf Ibiza bin. Ja, dann habe ich erfahren, dass ich noch mehr Geld kriege als sonst – da fing es an.

Hast du diesen Schritt jemals bereut?

Nein

 

Jürgen Drews: Das Bistro war Romona´s Idee!

 

Wie bist du zu deinem Bistro „Der König von Mallorca“ hier in Santa Ponsa gekommen – wie hat sich das ergeben?

Leute die nicht unbedingt in die Mega Arena gehen wollen, die sagen wo sieht man den mal? Hier wissen sie, dass man mich sieht und wenn ich hier bin, dass ich hier auch singe.  Die Idee zum Bistro hatte Ramona, sie hat mich immer gefragt: willst nicht mal ein Bistro? Ich: ne muss ich nicht haben. Mittlerweile bin ich ganz froh, dass ich es habe, so sieht man ein paar Bilder von mir, die ich mir sonst bestimmt nicht angucken würde, weil die in einer Ecke rumliegen würden.

Jürgen Drews, Königsmantel
Auch der "Königsmantel von Jürgen Drews" hat einen besonderen Platz in seinem Kult-Bistro erhalten!

 

Du kennst dich auf Mallorca besten aus - ist diese Insel nur fürs Partyvolk geeignet?

Diese Insel ist von der Tektonik so vielschichtig, dass sich die Frage schon erübrigt ob man hier nur Party feiern kann. Es gibt hier Buchten die haben karibisches Flair. Du hast hier das Tramontana-Gebirge, da kannst du wandern, da kannst du dich in die Geschichte hineinarbeiten, z.B. wie die Mauren hier auf der Insel herrschten. Du hast hier eine tierisch gute Verkehrsanbindung. Und du hast eine Party-Szene. Das einzige was hier fehlt, ist das was die auf Ibiza haben – in Ibiza Stadt – das haben die hier, frevlicher Weise versäumt. Aber vielleicht schaffen sie das noch mal irgendwann – ob ich das noch erleben werde weiß ich nicht...

Foto: Schlagerportal.com
Autor: SCHLAGERportal

 

Artikel die dir auch gefallen
Beliebte Beiträge für dich