07.12.2015 10:00:28

Julian David ist ein Fast-Christkind!

Julian David
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Julian David liebt Weihnachten. Denn fast wäre der Ex-Sänger von Voxxclub, als waschechtes Christkind auf die Welt gekommen. Mit seiner neuen Soloproduktion „Süchtig nach dir“ erobert Julian nun die Schlager-Welt. Mit SCHLAGERportal traf sich Julian David um in der stillen Zeit über Familie, Weihnachtsgeschenke und seine Pläne für das neue Jahr zu plaudern.

 

Julian David

 

Lieber Julian, das Weihnachtsfest steht vor der Tür - was ist für dich Weihnachten?

Ich bin am 23.12. geboren. Als Fast-Christkind ist mir das Weihnachtsgefühl quasi in die Wiege gelegt worden. Ich liebe Weihnachten. Der Duft von Schnee, Plätzchen und Glühwein. Die große Freude beim Besorgen von Kleinigkeiten für meine Liebsten. Das geschäftige Treiben in den Innenstädten, die Weihnachtsmärkte. Die Welt dreht sich ein bisschen langsamer und alles ist friedlicher. Das dürfte gerne 365 Tage im Jahr so sein.

Da gebe ich dir Recht. Das Weihnachtsfest steht aber auch immer ganz nah mit der Familie in Verbindung. Was bedeutet dir deine Familie?

Meine Mutter hat immer gesagt: „Familie lernst du erst im Alter wirklich schätzen“. Und spätestens jetzt bin ich alt genug dafür. Noch vor zwei Jahren war mir der Wert meiner Familie nicht so klar wie heute. Dann starb mein geliebter Opa nach kurzer, schwerer Krankheit. Plötzlich war alles anders. Auf einmal kannst du nicht mehr wie selbstverständlich anrufen und du wirst nie wieder mit ihm eines seiner legendär leckeren Senfsteaks grillen. Das hat mir bewusst gemacht, wie wertvoll unsere gemeinsame Zeit ist. Also tippe ich fleißig SMS und halte mich auf dem Laufenden, was bei meiner Familie in Köln und Mannheim so abgeht. Letztes Jahr haben wir Weihnachten zusammen in Köln gefeiert, dieses Jahr habe ich alle zu mir nach München eingeladen. Quasi ein modernes Familien-Wander-Weihnachts-Konzept (lacht).

 

Julian David stürmt noch am 24.12. die Geschäfte!

 


Weißt du schon, wie du das Fest der Liebe in diesem Jahr begehst?

Wie jedes Mal werde ich auch dieses Jahr am 24.12. noch die Geschäfte stürmen, um die letzten Geschenke zu besorgen. Am Heiligen Abend ist unser klassisches Ritual: Erst Gottesdienst, dann gemeinsam kochen, danach Bescherung. Ins Bett geht es dann oft erst weit nach Mitternacht. Und das ist dann schon die zweite lange Nacht. Denn am Vorabend feiern wir ja immer schon alle in meinen Geburtstag rein. Mit allen Freunden, die noch nicht zu ihren Familien verschwunden sind. Meine Mutter und mein Bruder reisen deshalb extra schon einen Tag früher an.

Feierst du Weihnachten eher ruhig und traditionell oder doch eher fetzig und fröhlich?

Warum wählen, wenn du beides haben kannst. Auf der einen Seite ist unser Fest irgendwie klassisch, was den Ablauf angeht. Auf der anderen Seite aber auch nicht. Wenn die ganze Familie zusammen ist, dann geht es drunter und drüber. Wenn wir uns länger nicht gesehen haben, gibt es ja auch immer einiges zu erfahren und zu erzählen. Da ist von fröhlich bis fetzig alles drin. Seit zwei, drei Jahren laden wir auch immer einige Freunde ein, die nicht zu Hause und mit ihren Familien feiern wollen oder können. So schöne Abende gibt es auch während des Jahres, aber sie sind nie so festlich wie an Weihnachten.

 

Julian David: 2015 war ein Wendepunkt in meinem Leben

 

Gibt es ein besonders schönes Weihnachtserlebnis?

Ja, die gibt es. Nach einem blöden Unfall während einer Show, vor 1.000 Zuschauern, auf der Bühne des Prinzregententheaters in München, hatte ich eine komplizierte Operation am Knie. Die Reha-Phase zog sich ins Endlose. Für mich gibt es nichts Schöneres als unterwegs und unter Leuten zu sein. Das war wie Höchststrafe für mich. Pünktlich Anfang Advent konnte ich dann meine Krücken in die Ecke stellen und zusammen mit meinen Freunden den ersten Glühwein trinken. Wie jedes Jahr. Das war so schön. Das war Weihnachten für mich.

2015 war mit Sicherheit ein sehr gutes Jahr für dich. Was erwartest du dir von 2016 und vor allem was dürfen deine Fans im neuen Jahr von dir erwarten?

2015 war ein Jahr voller Veränderungen. Ein Wendepunkt in meinem Leben. 2016 arbeite ich mit meinem Team weiter an Julian David 2.0, wir stehen am Anfang und es gibt alle Hände voll zu tun. Neben meinem Schlager 2.0 mache ich nächstes Jahr auch einen kurzen Ausflug ins Musical. Aber natürlich werde ich auch weiter an mir und meiner Musik arbeiten. Das macht so viel Spaß. 2016 wird ein tolles Jahr.

Dann wünschen wir dir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

 

Quelle: Schlagerportal/CK
Fotos: Schlagerportal.com