01.08.2013 07:00:51

Karel Gott: Die goldene Stimme aus Prag

Foto: 
Schlagerportal.com

 

Karel Gott gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten Künstlern unserer Zeit. Zu seinen bekanntesten Liedern gehören neben "Biene Maja" auch Stücke wie "Weißt Du wohin", "Lady Carneval", "Einmal um die ganze Welt", "Babička", "Fang das Licht" sowie deutschsprachige Coverversionen von "Time to say goodbye (Con te partiro)" und "Forever young".

Weltweit erschienen von ihm mehr als 120 Alben, so unter anderem bei der sowjetischen Schallplattenfirma "Melodija", bei "Amiga" - einem Musikverlag in der ehemaligen DDR -, aber auch beim westdeutschen Plattenlabel "Polydor" und bei Musikverlagen in den USA und Japan. Während er hier in Deutschland hauptsächlich durch seine Schlager bekannt wurde, schlug er in Tschechien auch eine Karriere als Rockmusiker ein.

 

Karel Gott


 

Karel Gott: Seine Biografie

Geboren wurde die goldene Stimme aus Prag am 14. Juli 1939 in Plzeň (Pilsen), der heute viertgrößten Stadt der Tschechischen Republik. Hier verbrachte Karel Gott auch einen Teil seiner Kindheit. Peter Alexander erzählt einmal, dass seine eigene Mutter, die ebenfalls aus Pilsen stammt, in einer Nachbarstraße aufgewachsen sei. Das Gymnasium besuchte Karel Gott bereits in Prag, bevor er für drei Jahre lang an das Prager Konservatorium ging, wo er eine Ausbildung als Tenor erhielt. Seine ersten Auftritte hatte er zu Beginn der 1960er Jahre. Im Laufe der Jahre schloss er Freundschaft mit Karel Svoboda, der für ihn eine Vielzahl an Titeln komponierte.

Zur Zeit des Prager Frühlings hielt sich Karel Gott mit weiteren tschechischen Künstlern in der österreichischen Hauptstadt Wien auf. Nicht nur bei ihm kam der Gedanke auf, in Österreich zu bleiben. Diese Idee verwarf er aber sehr schnell und kehrte wieder nach Prag zurück. Von hier aus brach er später auch zu einem halbjährigen Aufenthalt nach Las Vegas auf. Fast vierzig Jahre später heiratete er seine Frau Ivana in dieser amerikanischen Stadt.

 

Die jetzige Lebenssituation von Karel Gott

Karel Gott hat insgesamt vier Töchter, davon zwei mit seiner Ehefrau Ivana. Mit ihnen bewohnt er eine eigene Villa im Prager Stadtteil Smichov. In seinem früheren Wohnhaus, welches etwas außerhalb von Prag liegt und eher einer Villa entspricht, wurde das "Gottland"-Museum eingerichtet. Seine knapp bemessene Freizeit verbringt Karel Gott mit seiner Familie oder widmet sich seinem Hobby, der Malerei.

Hoffen wir, dass dieser sympathische Künstler noch lange auf der Bühne, die sicherlich auch für ihn die Welt bedeutet, steht und nicht nur seine zahlreichen Fans, sondern auch andere Musikliebhaber begeistert.

Quelle: Schlagerportal.com/TB/SUSIHW
Fotos: Schlagerportal.com