11.10.2020 09:40:54

Kupka & Moser: "In einem anderen Leben" soll auch Mut geben!

Kupka und Moser
Foto: 
Matthias Kupka/Roland Christian Hölzl

Mit "In einem anderen Leben" veröffentlichten Kupka & Moser einen wunderschönen Deutschpop-Song. Nicht nur, dass Matthias Kupka und Martin Moser "In einem anderen Leben" selbst geschrieben haben, wurde der Song auch selbst produziert. Wie Kupka & Moser eigentlich entstanden ist, welche Einflüssen das Duo in ihren Songs verarbeitet und warum die beiden Musiker - die in der Metal-Szene tief verankert sind - nun Songs auf Deutsch präsentieren, haben Matthias Kupka und Martin Moser SCHLAGERportal in einem Interview verraten. Eines steht bereits fest: "In einem anderen Leben" war nur der Anfang! Mit "Würdest" ist der nächste Song von Kupka & Moser bereits in der Pipeline.

Kupka und Moser, In einem anderen Leben

Kupka & Moser: "In einem anderen Leben"

Eure aktuelle Single "In einem anderen Leben" habt ihr selbst geschrieben, was hat euch dazu inspiriert?

Martin: Musik! Musik im Allgemeinen inspiriert mich zum Schreiben. Immer und ständig! Geräusche, Töne und Melodien aus und in der Natur, die in mir Freude und Glück auslösen spornen mich an ein Riff oder schon einen ganzen Song zu schreiben. Lieder, die bei mir einen Schauer über den Rücken auslösen, das sind die Momente, die mich inspirieren und beseelen! Natürlich auch mein Umfeld, die Geschichten der Menschen und der Tiere – ob voll Trauer oder Freude, ob voll Liebe, Angst, Hass oder gar unerfüllten Wünschen. Alles!
 
Matthias: Da wir Musiker sind, welche in vielen Musikrichtungen beheimatet sind, haben wir nicht wirklich eine Inspiration. Wir kommen aus dem Metal-Rock Bereich, arbeiten aber auch viel im Pop, Hip Hop und Schlagerbereich. Daher ist es auch so, dass wir alles an Musik und Texte selbst komponieren, schreiben und ich sie auch produziere. Ich finde Musik verbindet, ganz egal welche - und verschiedene Genre kann man auch gut vermischen. Hauptsache es ist ehrlich, aus dem Herzen und mit voller Überzeugung gemacht. Das war unser Anreiz! Ziel ist es bei uns Pop Nummern fürs Ohr zu schreiben, aber auch klassische Elemente vom Rock zu integrieren.

Auch bei eurer neuen Single spielt die Liebe eine wichtige Rolle, warum ist die Liebe so ein beliebtes Thema im Musik-Business?

Matthias: Ich denke Liebe ist nicht nur im Musik-Business ein beliebtes und wichtiges Thema, sondern in jeder Kunst – ganz egal ob beim Maler, Autor oder Poet. Das Thema generell ist sehr komplex. Liebe zwischen Freunden, Familie, zu einem Menschen den man verloren hat, welcher verstorben ist oder den man gehen lassen musste. Die Liebe zur Natur etc. Aber sie betrifft uns täglich und jeder Mensch muss sich täglich damit neu befassen, auseinander setzen oder dafür kämpfen. Sei es, durch komplizierte Konstellationen, einer Distanz oder Entfernung zum Partner, dass man Grenzen überwindet und sich während der Distanz dennoch nah fühlt, oder durch Entscheidungen, wie man sein zukünftiges Leben zusammen verbringt. Vielleicht denken einige Paare, dass die Hürden zu hoch seien um sie zu überwinden und sagen sich oft dabei: In einem anderen Leben können wir zusammen sein. Dass Lied soll daher auch Mut geben, in meinen Augen gibt es keine Hürde, kein Fels und keine Mauer, die einen lieben unmöglich macht. Wo ein Wille ist, ist ein Weg, und wenn kein Weg sichtbar ist muss man einfach los laufen. Denn beim nach vorne gehen entsteht ein Weg und aus den Steinen kann man sich später etwas wunderbaren bauen.  

Ihr kommt aus der Metal-Szene, warum habt ihr euch dazu entschieden nun Musik auf Deutsch zu machen?

Martin: Entschieden ist irgendwie nicht das richtige Wort. Trotz alledem machen wir ja noch immer Metal und zumindest ich kann das von meiner Seite aus sagen, werde dies auch immer tun. Egal was mir noch so alles vorschwebt. Außerdem habe ich den einen oder anderen Song auf Deutsch schon gemacht, aber eben auf die härtere Gangart vertont. Pop, Schlager, Austropop usw. wollte ich einfach mal ausprobieren. Ich wollte einfach nur wissen ob ich das kann! Das war alles. Und es ist gar nicht so leicht einen wirklich ansprechenden Song in diesem Metier zu schreiben – ich hoffe, dass uns dies gelungen ist. So etwas müssen andere beurteilen.
 
Matthias: Ich mache ja schon seit geraumer Zeit Musik auf Deutsch, bin seit längerer Zeit bei vielen deutschsprachigen Rockbands involviert und ich finde unsere Sprache hat so viele Möglichkeiten, ist so vielfältig und klingt vor allem schön. Es ist leichter sich auf Deutsch auszudrücken, dass es auch alle verstehen, da viele nicht unbedingt die englischen Texte sofort im Ohr übersetzen können. Außerdem ist es die Sprache der Poeten und Dichter. Töne kann man nicht neu erfinden, egal ob Rock oder Pop. Es ist ein Spiel der Vertonung und der Sounds.

So ist Kupka & Moser entstanden!

Ihr habt als Duo nun eure 1. Single veröffentlicht, wie hat sich eure Zusammenarbeit ergeben?

Martin: Naja, ich habe einen Geburtstagssong namens "Hand in Hand" für meine Frau geschrieben. Diesen Song, da ich einfach nicht singen kann, musste ich von jemanden einsingen lassen und da ich mit Matthias immer wieder mal in Kontakt stand, habe ich ihm den Song inkl. Text geschickt. Er wollte und sang den Song für mich ein. Da der Song dann auch tatsächlich an ihrem Geburtstag im österreichischen Radio lief und dieser dann auch noch sehr gut angenommen wurde, hatte ich das Gefühl, mal einige Songs in ebendiese Richtung zu schreiben. Auf gut Deutsch: Einen Versuch zu starten! Als meine Songs fertig waren, telefonierte ich erneut mit Matthias und er war Feuer und Flamme aus den Songs, da er auch so einige zu bieten hatte, etwas zu machen. Er arrangierte, produzierte und sang diese dann auch ein. Wir beide merkten dann schnell, dass wir uns gut ergänzten und so waren mal 3 oder 4 Songs ´geboren´. Ein Deal mit 7us Media Group/D7 war schnell ergattert – auch damit war nicht wirklich zu rechnen und die Firma entschied sich dann für "In einem anderen Leben". So war die Entstehungsgeschichte!

Matthias: Martin und ich kannten uns aus der Szene! Und er hat mitbekommen, dass ich auch viele Pop-Songs produziere und hat mich damals gefragt, ob ich für ihn etwas aus-produzieren könne. Als wir mit dem Song fertig waren zeigten wir uns gegenseitig unsere Songs, welche wir neben unseren anderen Sachen mal geschrieben haben und waren beide von den Songs fasziniert und waren uns einig, dass wir diese unbedingt produzieren müssen.

Kupka & Moser: "Würdest" heißt ihre nächste Single!

Wie schauen eure nächsten Schritte aus, was haben Kupka & Moser für die Zukunft geplant?

Martin: Da es ja mehrere Songs gibt werden wir in einiger Zeit eine weitere Single veröffentlichen und uns dann entscheiden, ob wir eine EP oder schon ein Album fertig machen werden. Natürlich kommt es auch darauf an wie "In einem anderen Leben" tatsächlich läuft. Derzeit schaut alles hervorragend danach aus, dass es eben weitere Werke von uns geben wird! Darauf sind wir mächtig stolz! Wir freuen uns auf Downloads und viel Aufmerksamkeit! Wir genießen das jetzt gerade sehr!
 
Matthias: Da wir leider - wie viele andere Künstler und Veranstaltungstechniker, sowie unseren Techniker und Crews - durch die Corona Pandemie sehr beeinträchtigt sind und so gut wie nichts machen dürfen, werden wir noch versuchen ein paar kleine Konzerte zu geben und konzentrieren uns dabei erst mal auf unsere Arbeit für die Öffentlichkeit, damit wir euch Kupka & Moser jedenfalls so etwas näher bringen können. Natürlich ist unsere Konzentration auch voll auf neues Material, wie Martin es bereits erwähnt hat.  Die zweite Single heißt übrigens "Würdest"! Ein ruhiger und sehr nachdenklicher Song. Wie weit würde man gehen, wie weit reicht Loyalität in der Liebe usw. Er zeigt uns erneut von der sanften Seite. Des Weiteren planen wir unser komplettes Album! Also wir sind trotz Corona-Zwangspause fleißig. Wenn nicht jetzt wann dann?

Autor: Schlagerportal
Foto: 7us media group/Matthias Kupka/Roland Christian Hölzl  

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Artikel die dir auch gefallen