05.09.2017 05:47:33

Madeline Willers: „Ich mag das Schlager-Publikum!“

Madeline Willers
Foto: 
Schlagerportal.com

Madeline Willers ist attraktiv, sexy und steht für modernen Pop-Schlager. Mit ihrer aktuellen Single "Frei wie der Wind" konnte sich Madeline Willers beim Sommer-Hit-Wettbewerb auf SCHLAGERportal durchsetzen und den Apollo mit nach Hause nehmen. Wir haben mit der sympathischen Sängerin über ihre Ziele und Träume gesprochen, und wie schwierig es in der heutigen Zeit ist in der Schlager-Branche erfolgreich Fuß zu fassen.

Dein Song "Frei wie der Wind" wurde auf SCHLAGERportal zum beliebtesten Sommer-Hit gewählt, freust du dich darüber?

Auf jeden Fall! Es ist ja auch meine neue Single: "Frei wie der Wind", wenn man dann noch so einen tollen Preis bekommt und dann noch den Sommer-Hit-Wettbewerb gewinnt, also was Besseres kann einem eigentlich gar nicht passieren.

Für alle Schlagerfans die dich noch nicht so gut kennen - wer ist Madeline Willers?

Madeline Willers steht für gute deutschsprachige Musik! Viel lebendige Musik, wer mich auf der Bühne erlebt, bekommt immer eine Show. Ich versuche immer eine Show zu bieten, egal ob 10 Leute da stehen, 100 oder 12.000. Wenn ich Tänzer dabei habe, kann man natürlich noch viel mehr machen, aber ich versuche immer 150 Prozent zu geben und einfach auch Spaß zu haben.

Musik hat Madeline Willers schon immer fasziniert!

Wie bist du eigentlich zur Musik gekommen?

Musik hat mich schon immer fasziniert! Das war bereits als Kind in mir drinnen, war auch in der Schule sofort im Schulchor angemeldet. Da hat meine damalige Musiklehrerein gesagt: ´möchtest du nicht mal ein Solo singen?´ Na ja - warum nicht - dann hat mir das so Spaß gemacht! Dann habe ich mit 14 klassischen Gesangsunterricht bekommen und so hat sich das alles weiter entwickelt. Dann habe ich das 3 Jahre lang gemacht, bin dann aber parallel zum Pop-Schlager-Gesangsunterricht gekommen.

Warum hast du dich damals für Pop-Schlager entschieden?

Klassik finde ich zwar schön, aber hat auch ein Stück weit was Konservatives. Ich mag das Schlager-Publikum, das hat mich so fasziniert wenn man auf der Bühne steht. Man fühlt sich gleich zuhause, auch wenn man die Menschen gar nicht kennt. Aber man wird herzlich empfangen und ich kenne das in keinem anderen Genre. Seit ich 15 bin hat mich Schlager fasziniert, und deswegen mache ich das schon seit gut 7 Jahren und seit ich 18 bin, habe ich meine eigenen Songs.

Du schreibst deine Songs auch teilweise selbst - was inspiriert dich?

Ja ich schreibe mit! Meine Erfahrungen, was ich schon erlebt habe. Natürlich von meinem Umfeld, von meinem Freundeskreis, Bekanntenkreis oder was ich generell von der Umwelt aufgreife, was mich bewegt oder meine Altersgruppe bewegt, generell die Menschen. Mein iPhone habe ich ja immer dabei. Beim Autofahren oder wenn ich putze, dann kommt mir mal eine Song-Idee, dann tippe ich das sofort ein. Bespreche das dann mit meinen Songwritern und dann kommt  irgendwann was raus.


Derzeit ist der Schlager wieder sehr beliebt, warum glaubst du ist das so?

Was ich mache ist ja ein sehr moderner Schlager, deshalb glaube ich ist es auch sehr salonfähig in den jüngeren Kreisen. Ich bin selber jung, da darf es auch jung, frisch und frech klingen oder besser muss es so klingen. Deshalb ist es sicher auch ansprechend für die Jugend von heute.

Madeline Willers über ihr Markenzeichen!

Du bist immer in schwarz-weiß gekleidet - wie hat sich das ergeben?

Ich liebe Mode, ich bin sehr modebegeistert! Eines Tages habe ich festgestellt, ich habe total viel schwarz-weiß in meinem Kleiderschrank. Auch wenn ich einkaufen gegangen bin, ich habe immer zu schwarz-weiß gegriffen. Bei Auftritten oder Interviews habe ich festgestellt ich habe sehr oft diese 2 Farben an. Irgendwann habe ich mir gedacht: ´Mensch das mache ich einfach zu meinem Markenzeichen.´

Wie schwierig ist es für einen jungen Künstler  heute in dieser Branche Fuß zu fassen?

Schon schwierig! Man braucht sehr viel Durchhaltevermögen, man muss für seine Ziele kämpfen. Ich mach das ja mit meiner Familie selbst, wir haben ja ein eigenes Label, einen eigenen Verlag. Man wird ins kalte Wasser geworfen und muss sich alles selber erkämpfen und erarbeiten. Qualität setzt sich langfristig schon durch, es ist aber schon ein harter Weg dorthin zu kommen wo man hin möchte. Aber man freut sich darüber umso mehr, wenn man es dann geschafft hat.

Was sind deine Wünsche und Ziele für die Zukunft?

Das meine Musik sich weiter verbreitet, das wäre natürlich das Größte für mich. Das ich diesen Beruf ausüben darf, meine musikalische Reise weitergeht. Wenn ich mit meiner Musik den Leuten Halt geben kann und Freude machen kann.

Autor: Schlagerportal
Foto: Schlagerportal.com