10.12.2013 08:00:33

Olaf: „Mein Jahr war hammermäßig!“

Olaf
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Mit den Flippers war Olaf viele Jahrzehnte erfolgreich auf den Schlager-Bühnen vertreten. "Die rote Sonne von Barbados" wurde zu einem Flippers-Hit. Nach der Trennung der Flippers war für Olaf  Malolepski  klar, dass er als Musiker weiter machen möchte. Olaf veröffentlichte "Tausend rote Rosen" und "Wenn der Anker fällt", seine beiden ersten Soloalben. Olaf hatte ein hammermäßiges Jahr, er hatte viele Live-Auftritte und war auch zu zahlreichen TV-Shows geladen, wie gerade im "Adventsfest der 100000 Lichter" bei Florian Silbereisen.

 


Olaf

„Weihnachten ist für mich die schönste Jahreszeit überhaupt. Da ist die Familie zusammen, da komme ich ein bisschen runter und im ganzen Haus duftet es nach Plätzchen oder Gänsebraten. Das ist einfach schön. Wir haben ja selbst ein kleines Christkind, denn ich habe direkt an Heiligabend ein Enkelkind bekommen. Das wird jetzt zwei Jahre alt und heißt Yuma, das bedeutet Sohn des Häuptlings, daher gehen wir am 24. Dezember direkt nachmittags zu meinem Sohn und dort wird dann mit der ganzen Familie, also mit circa 20-25 Personen, gefeiert.“, erzählt Olaf in einem Interview GoldstarTV.

 

Privat ist Olaf glücklich verheiratet!

Für den Ex-Flipper Olaf war 2013 ein anstrengendes Jahr, er war viel unterwegs. "Mein Jahr war hammermäßig, nur ein bisschen hektisch, denn ich arbeite doppelt so viel wie zu Flippers-Zeiten“, so Olaf Malolepski zu GoldstarTV. Olaf ist seit vielen Jahren glücklich verheiratet und geht mit seiner Frau durch dick und dünn. Trotzdem spricht Olaf alle Termin mit seiner Frau ab. „Ich erkundige mich immer erst bei meiner Frau Sonja, was sie dazu meint und sie sagt meist: Sag mir, wo es hingeht und ich packe unsere Koffer!“ - das ist wahre Liebe.

Quelle: GoldstarTV/Schlagerportal.com
Foto: Schlagerportal.com
Autorin: Astrid Haberfellner