Open Air am Meer 2019

10.08.2013 07:00:11

Vanessa Neigert: Ich würde gerne mal neben Dieter Bohlen als Jurorin sitzen!

Foto: 
Günter Würfel

 

Vanessa Neigert ist wieder da! Dieter Bohlen nannte sie „sein Zuckerschnäutzchen“, wann auch immer sie mit ihrem 50er und 60er-Look und den dazu passenden Liedern bei „Deutschland sucht den Superstar“ auftrat, war gute Laune im Saal garantiert. Vanessa Neigert, gebürtige Vollblut-Italienerin, errang 2009  immerhin  Platz 6 bei der großen RTL-Castingshow und startete anschließend voll durch.

Vanessa Neigert verkörpert das -wiedergeborene, unkomplizierte - Girl der 50er und 60er-Jahre. Petticoat und Absatzschuhe sind da ein absolutes Muss und bis heute ihr Markenzeichen. SCHLAGERportal.com konnte mit der bildhübschen 21-jährigen ein interessantes Interview führen. Hier sprach Vanessa Neigert über die gute alte Zeit, ihr Verhältnis zu Pop-Titan Dieter Bohlen und das herrliche Leben im Sommer!

 

Vanessa Neigert

Liebe Vanessa, schön, dass du dir die Zeit für unsere Leser von SCHLAGERportal.com genommen hast. Wie geht’s dir?

Mir geht es sehr gut ich bin zur Zeit sehr glücklich. Ich arbeite an meinem 4. Album zusammen mit nb-production (Nils Brandt) das diesen Herbst heraus kommt. Die erste Single ist bereits fertig und wird im August vorgestellt. Sie wird „Spürst du den Puls“ heißen.
Aber eines muss ich doch mal aufklären, ich bin keine Italienerin, meine Eltern sind Deutsche und ich bin nur wegen einer Italienreise dort geboren.

Du giltst auf der Bühne als absolutes Temperamentsbündel. Gibt es überhaupt etwas, dass dich aus der Ruhe bringen kann?

So schnell bringt mich nix aus der Ruhe, es sei denn eine Spinne krabbelt mir über den Fuß.(Lacht)

Wie keine Zweite in der Schlagerbranche verkörperst du die Musik der 50er und 60er Jahre. Dein Stil ähnelt sehr dem von Conny Francis oder Catarina Valente in diesen Jahren. Was ist für dich das Besondere an dieser Zeit und ihrer Musik?

Das Besondere an dieser Zeit ist: Frauen waren Frauen, und Männer richtige Männer. Frauen haben Kleider getragen und Männer hatten Anstand und Respekt. Das ich sehr gut. Ich finde aber nicht nur die Mode und den Style sehr gut, sondern auch die wunderbare Musik. Die berührt mich heute noch tief in meinem Herzen. Lustig finde ich auch den Vergleich mit Kathy Perry vor kurzem in der Zeitschrift „In Touch“. Als wenn ich erst gestern angefangen habe Petticoats zu tragen. Ich liebe diesen Style von frühester Kindheit an.

Könntest du dir vorstellen Musik der heutigen Zeit zu singen, z.B. auch in englischer Sprache?

Aber natürlich das a und o ist das man immer noch die Vanessa Neigert hört und fühlt. Englische Lieder sind kein Problem habe ja auch schon auf meinen Alben englische Lieder gesungen. Auf jeden Fall kommen auf meinem neuen Album auch ein paar englische Songs. Welche genau, werden aber noch nicht verraten. Aber natürlich möchte ich mir immer noch treu bleiben, denn zu meinen deutschsprachigen Liedern fühle ich mich immer noch am meisten hingezogen, ist ja auch eine tolle Sprache.


Was, rückwirkend gesehen, hat dir dein Auftritt bei „DSDS“ gebracht? Wie ist dein Verhältnis zu Dieter Bohlen heute?

Schade ist, dass der Kontakt sofort nach meinem Rauswurf bei DSDS abgebrochen ist. Ich erhoffte mir das schon ein bisschen anders, auch während der Shows sah man sich nicht so oft, so wie manche vielleicht denken. Ich finde den Mann interessant, er hat es geschafft und was er macht, macht er sehr gut. Ich  würde mich aber freuen, wenn ich mal neben Dieter auf dem Stuhl bei DSDS als Jurorin sitzen dürfte und ihn wiedersehen könnte.

Zuletzt konnte mit Beatrice Egli tatsächlich eine Schlagersängerin „DSDS“ gewinnen. Ein Wort zu Beatrice und deren Erfolg?

Ich finde Beatrice gut, das habe ich auch von Anfang an gesagt. Da ich ja die erste war, die den Petticoat-Schlager zu DSDS gebracht hat, hat es mich besonders gefreut dass eine Frau gewonnen hat die Schlager singt. Aber es hätten  auch andere Schlager-Künstler verdient gehabt zu gewinnen. Zum Beispiel Norman Langen, Anna Maria Zimmermann  oder natürlich auch ich: Vanessa Neigert.

Gibt es für dich DAS Lieblingslied der Vanessa Neigert und wenn ja, warum ist das so? Was verbindest du mit diesem Song?

Mein Lieblingslied ist ja damals „Schöner fremder Mann“ gewesen. Heutzutage bin ich stolz auf mein eigenes Lied “Ich backe mir nen Mann“ .Weil das so toll gelungen ist, hat mir mein Manager Nils Brandt ein Lied produziert, das im  August als Single erscheinen wird. „Spürst du den Puls“. Ich bin wirklich so stolz darauf, ich hab es gehört und mir hat es wirklich gleich gefallen. Es ist auch mal was Neues. Ein bisschen moderner Schlager - Vanessa Neigert im Jahr 2013!

Du giltst als Star mit sehr großer Fan-Nähe. Momentan dürfen deine Fans auf Facebook sogar die Lieder deiner neuen CD mitbestimmen. Gibt’s da schon Favoriten und wann wird das neue Album erscheinen?

Mir ist es sehr wichtig, dass meine Fans mitbestimmen dürfen. Meine treuen Fans sind das Wichtigste für mich, ohne Sie wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Ich würde auch keinen Erfolg mehr haben. Das Album wird so ca. im Herbst erscheinen. Favoriten gibt es noch nicht, wir sind noch dabei zu sortieren. Aber es waren sehr gute und schöne Vorschläge dabei.

Es ist endlich Sommer. Wie verbringst du diese tolle Jahreszeit?

Viel schwimmen und abends mit meinen Petticoats tanzen gehen. Natürlich Eis essen. Ein wenig arbeiten muss aber auch sein.... ich übe gerade für das neue Album.

Wie lässt Vanessa Neigert nach einem stressigen Tag die Seele baumeln?

Ein relaxtes Bad nehmen, eine VHS oder DVD einlegen, einen Film der 50er oder 60er Jahre schauen und sich in diese Zeit hineinträumen.
 
Ein Wort an unsere SCHLAGERportal.com-Leser!

Ich wünsche allen Schlagerportal-Lesern viel Spaß bei meinem Interview. Ich hoffe euch gefällt es natürlich genauso wie auch meine neue Single und die CD, die erscheinen wird. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meine Facebookseite besucht und vielleicht auch liked. Dort erfahrt ihr immer etwas Neues von mir. Liebe Grüße an alle und lasst es Euch gutgehen.

Vielen lieben Dank für das schöne Interview. Dir wünschen wir von Herzen alles Gute!

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Foto: Günter Würfel