08.11.2017 17:39:19

Die Priester: "Möge die Straße"

die Prieser, Möge die Straße

Die Priester haben mit "Möge die Straße" jetzt ihr 4. Album veröffentlicht. 13 Lieder haben die 3 Glaubensmänner darauf veröffentlicht, die der Liebe, der Hoffnung und dem Erhalt von Gottes Schöpfung gewidmet sind.


Mit dem Titelsong "Möge die Straße" liefern die Priester einen bewegenden Song. Das dazugehörende Video wurde auf den Stationen des Pilgerweges nach Santiago de Compostela aufgenommen. „‚Möge die Straße uns zusammenführen...‘ ist ein alter irischer Segenswunsch. In den letzten Jahren hat dieser durch den Abschied von wichtigen Menschen, etwa dem Tod meiner Eltern, tiefe Bedeutung gewonnen. Besonders freut mich auch, dass uns die Straße wieder mit Pater Rhabanus zusammengeführt hat.“, erklärt Andreas Schätzle.

Die Priester machen auf Krisen der heutigen Zeit aufmerksam!

"Möge die Straße" lädt zur Entschleunigung und zur Besinnung ein. Mit ihren Liedern möchten die Priester auch auf Krisen der heutigen Zeit aufmerksam machen. „Es geht uns vor allem um die Nächstenliebe und die Erhaltung der Schöpfung. Das sind zwei Säulen des Christentums, die noch nie so wichtig waren wie heute.“, sagt Pater Vianney Meister. Mit "Singt dem Herrn, alle Völker der Erde" präsentieren die Priester ein mitreißendes modernen Kirchenlied, das zur Völkerverständigung aufruft.

Die Priester: Möge die Straße - Trackliste

  1. Möge die Straße
  2. Der Wind weht
  3. Singt dem Herrn, alle Völker der Erde
  4. Sonnengesang
  5. Cantate Domino
  6. Ins Wasser fällt ein Stein
  7. Dein Reich komme, Vater
  8. Von guten Mächten
  9. Kommt, anbetet
  10. Wenn das Brot, das wir teilen
  11. Es ist für uns eine Zeit angekommen
  12. Gloria in excelsis Deo
  13. Ave Regina Caelorum

Autor: Schlagerportal
Quelle: Universal Music