04.12.2012 07:00:55

Ella Endlich, Florian Silbereisen & Patrizio Buanne: "Niemals geht man so ganz"

Ein Terzett der besonderen Art!

„Wenn man Abschied nimmt, geht nach Unbestimmt. Mit dem Wind, wie Blätter wehn.“ So beginnt eines der schönsten und ergreifendsten Lieder der deutschen Musikgeschichte. Trude Herr ist die Verfasserin dieser Zeilen, ihrem persönlichen Nachruf zum Leben, der sie für alle unsterblich machte.


Genau 25 Jahre nach Erstveröffentlichung von „Niemals geht man so ganz“ durfte dieser Klassiker eine Neuinszenierung erfahren. Zum ersten Mal wurde von dem Komponisten des Originals Jürgen Fritz und dem Miau Verlag sowohl die hochdeutschen Lyrics von Trude Herr zur Verfügung gestellt als auch die Erlaubnis erteilt, den Titel mit neuen Stimmen aufzunehmen.

Ella Endlich: Sie ist spätestens seit „Küss mich, halt mich, lieb mich“ und den mehrfachen Auftritten bei Florian Silbereisen ein bekanntes Gesicht. Die vielseitige Künstlerin spielt sowohl Theater, schreibt ihre eigene Musik und tritt ab dem 29.11.2012 als Stargast bei der Christmas Moments Tour in ganz Deutschland auf.

Florian Silbereisen: Er ist Showmaster, Sänger und begnadeter Entertainer. Er präsentiert die erfolgreichste Samstagabendshow-Reihe der ARD. Er begeisterte als Hauptdarsteller sowohl im Spielfilm als auch auf der Musicalbühne. Seine Auftritte mit hochkarätigen Weltstars sind legendär. Seine unverkennbare Stimme und sein Feingefühl für Menschen machen ihn zu etwas Einzigartigem in der deutschen TV-Landschaft.
 
Patrizio Buanne: Der international erfolgreiche Sänger, der erst vor kurzem vor einem Millionenpublikum seine Mutter überraschen durfte, verbindet italienisches Temperament mit deutscher Herzlichkeit. Ab Frühjahr 2013 geht er mit Florian Silbereisen auf Tour, um auch hierzulande die Menschen von seinem Talent zu überzeugen.

Für „Niemals geht man so ganz“ haben sich die Drei exklusiv zusammengefunden und mit persönlicher Achtung und Respekt vor der Komposition etwas Neues geschaffen. Eine Hommage an viele berühmte Persönlichkeiten. Dieser musikalische Ehrenerweis spannt einen eleganten Bogen zwischen zeitloser Qualität und neuer moderner Standards und ist ab der ersten Sekunde an als hochemotional einzustufen.

Quelle: Teldec/Warnermusic