23.04.2013 06:00:21

Michael Larsen: "Wolkenberge"


Kürzlich tat sich der musikalische Michael Larsen aus dem Ruhrpott, der schon im jungen Alter von sechs Jahren eine Grundausbildung am Klavier mit Bravour absolvierte, mit dem in Belgien lebenden und arbeitenden Produzenten, Songschreiber und Konzertbooker Walter Strom zusammen, der bislang u.a. für Altstar Hein „Heintje“ Simons oder die von der klassischen Musik kommende und heutzutage im Volkstümlichen Spektrum sehr angesehene Vokalistin Edith Prock zur Feder griff bzw. am Mischpult stand.

Gemeinsam schrieben und produzierten Michael und Walter den brandneuen Titel „Wolkenberge“. „Wolkenberge“ ist ein gewitzt und kompakt komponierter, temporeicher, latent rhythmischer, überaus gekonnt verhalten disco-lastig arrangierter Pop- bzw. Foxschlager der edlen Machart, stilistisch angesiedelt irgendwo in der Nähe neuerer Titel von z.B. Andreas Martin oder Bernhard Brink.

Der phänomenale Ohrwurm mit Mitsinggarantie klingt echt, modern, gefühlvoll und tanzbar gleichermaßen. Er ist in romantischen Stunden genauso fulminant zu genießen, wie im höllisch heißen Nachtleben-Ambiente oder im Berufsalltag mittels Büroradiogerät. „Wolkenberge“ zeigt, sowohl in der hitträchtigen Singleversion, als auch im etwas längeren, im Tempo angezogenen, hörbar kräftiger rhythmisierten „Danny Top Mix“, den Interpreten und Liederschreiber Michael Larsen in Bestform: Geradlinig, ehrlich, aufmunternd – ein zeitgemäßer, wie zeitloser Schlagerklassiker in spe, der gleich nach Ostern immense Vorfrühlingsstimmung in Radiostationen, in Wohnzimmer wie auf die Tanzflächen dieser Republik tragen und dort gehörig verbreiten wird!
 
Quelle: TOI TOI TOI Records/Thomas von Kreybig