23.06.2013 09:00:42

Oona: “Sie sucht Ihn”

Aufgewachsen in der emsländischen Provinz, sagt Oona über sich selbst, dass die Musik ihr von Kindesbeinen an das Gefühl von Freiheit, Verbunden sein, Schutz und Schönheit gab. „Ich musste singen, spielen, um mich hier zu halten. Auch heute noch“, führt Oona weiter aus.


Mit viel klassischer Klaviermusik in den Fingern und dreieinhalb Oktaven Stimme führte ihre Begabung sie zum Klavier- und Oboen-Studium an der Folkwang in Essen. Doch durch die gefühlte Enge des klassischen Studiums steht für Oona fest, sich weiteren Musikfeldern zu öffnen und entdeckt Jazz, Pop, neue Musik und Improvisation für sich.

Oona erweitert ihre musikalischen Möglichkeiten und verbindet ihre Ideen und ihre Lust mit einer klassischen Stimmausbildung. Es folgt die Arbeit in verschiedenen Bands und Oona spielt und singt in den darauf folgenden Jahren in diversen Funk-. Jazz- und Popprojekten.

Durch die Zusammenarbeit mit Rainer Bärensprung und Daniel Reichow entstanden Stücke wie die brandneue Single "Sie sucht Ihn". Gemixt wurde das Ganze von Ryan Gilligan in den Electric Ladyland Studios in New York, der bereits mit Musikern wie Busta Rhymes, Pharrell, John Mayer, Coldplay, Dave Matthews Band, Grizzly Bear, The Kooks, Grouplove, Patti Smith und Regina Spektor gearbeitet hat.

Quelle: neon tamburin records