24.10.2021 10:43:56

CD Rezension: Paulina Wagner – Vielleicht verliebt

Paulina Wagner
Foto: 
Stefan Pick

Paulina Wagner zeigt mit ihrem Debütalbum, dass sie zu Recht im Finale von DSDS stand. Die Songs am Album kommen mit viel Schwung daher und laden zum Mittanzen ein, auch 3 gut gemachte Covers sind darauf zu finden.

Paulina Wagner, Vielleicht verliebt

Paulina Wagner: "Vielleicht verliebt"

Die vielversprechende Newcomerin Paulina Wagner hatte es schon 2020 bis ins Finale von DSDS geschafft. Man kann über die Castingshow denken wie man will, aber eines ist klar die Jury kennt ihr Handwerk und hat ein tolles Gefühl welcher Kandidat singen kann und sich erfolgreich im Musikbusiness behaupten können wird. Bei Paulina war übrigens neben Dieter Bohlen und den anderen auch Florian Silbereisen mit in der Jury. Und im Finale kämpfte sie gegen Ramon Roselly, Chiara D'Amico und Joshua Tappe um den Sieg. Nun rund eineinhalb Jahre später erscheint das erste Album von Paulina Wagner mit dem sie einmal mehr zeigt, dass sie zu Recht im Finale bei DSDS stand. 14 Titel sind auf "Vielleicht verliebt" zu finden, davon 3 Coverversionen, alle anderen Titel wurden für Paulina Wagner geschrieben, bei dem einen oder anderen hat sie auch selbst mitgewirkt und mit den Songwritern das Werk gemeinsam vollendet.

Alle Album-Songs drehen sich um die Liebe und Freundschaft!

Mit "Liebe Liebe" eröffnet Paulina das Album, es ist ein Song mit eingängigem Refrain, sie erzählt darin von der Magie des Verliebtseins im Kerzenlicht, modern produziert. "Vielleicht verliebt" ist ein sehr gefälliger Pop-Song bei dem man mit dem Beat einfach mitgehen muss. Im Text dreht sich alles um die Frage des Gefühls der Schmetterlinge im Bauch, sie fragt sich ob man jetzt verliebt ist oder was ist plötzlich los? Auch ein Hit von G.G. Anderson hat es auch das Album geschafft, "Mädchen Mädchen" passt aber auch optimal zur jungen Sängerin, ihre Version ist sehr dynamisch produziert und lässt keinen Tanzbären still sitzen. Mit "Lila Himmel" und "Alles in mir" geht es in dieser Tonart weiter bevor mit "Leuchtfeuer" ein ruhigerer, romantischer Titel folgt – ein sehr schöner Song übrigens – es geht darin um die große Liebe im Leben, die einem im Leben Halt und Orientierung gibt. Ein Song als Liebeserklärung der durchaus Potential hat bei der einen oder anderen Hochzeit gespielt zu werden. Wieder mit mehr Tempo geht es bei "Einfach nur geträumt" weiter, das Lied handelt vom Tagträumen und Denken an seinen liebsten Menschen, den man eine Zeit lang nicht gesehen hat, Discofox-Beat inklusive. Mit "1000 Wunder" und "Engel sind nicht gern allein" geht es musikalisch und inhaltlich ähnlich weiter. Bei "Nein Nein Nein" geht es darum die Lügen seines Partners nicht mehr ertragen und die Beziehung enden lassen zu wollen. "Wenn du mich wirklich liebst" weicht musikalisch etwas von den anderen Titeln ab. "Gefühlt perfekt" passt wieder deutlich besser zu den restlichen Titeln auf "Vielleicht verliebt“ und beschreibt die perfekte Harmonie, die man mit seinem Lieblingsmenschen erleben kann, die Musik lädt sofort wieder auf die Tanzfläche ein. Cover Nummer 2 ist "Kribbeln im Bauch", der Titel wurde 1991 von den Radiostationen rauf- und runtergespielt, doch man muss objektiv sagen die Version von Paulina Wagner ist schöner als das Original, wirklich gut gemacht. Letzter Titel am Album und Cover Nummer 3 ist "Ich liebe das Leben" – ein sehr beliebter Titel unter den Schlager-Künstlerinnen, bekannt geworden mit Vicky Leandros, verfeinert und modernisiert von Andrea Berg und jetzt auch am Album von Paulina Wagner.

Paulina Wagner: "Vielleicht verliebt" - Fazit

Musik-Tipp und Top-Empfehlungen
Italo Schlager Playlist
Mark Ed - Weihnachten mit dir
Discofox Playlist Schlager
Strasser Harmonika

Deine WERBUNG hier >> Info anfordern

Insgesamt ein tolles Werk von Paulina Wagner, mit dem vor allem auch die Discofox-Tänzer ihre Freude haben werden. Sie beweist mit ihrem Debütalbum, dass sie auf jeden Fall das Zeug für eine große Karriere hat, das Album macht viel Spaß beim Zuhören und lässt einen sofort mitwippen. Der aufmerksame Zuhörer erkennt auch, dass ihre Stimme einen tollen Wiedererkennungswert und eine große Bandbreite hat, "Leuchtfeuer" sticht dabei deutlich aus dem Album heraus und wird unserer Meinung nach eine Hymne der Liebe.

Autor: SCHLAGERportal.com
Foto: Telamo/Stefan Pick

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Das könnte dich auch noch interessieren


Werbung