27.03.2013 07:00:07

Berny mit Fanclub beim Schlagerfrühling in Middels

Foto: 
Bernd Janssen

Schlagerfrühling in Middels, man hatte das Gefühl, endlich den Winter hinter sich gelassen zu haben. Liebevoll geschmückte Tische und eine frühlingshafte Bühne, begrüßten das Publikum. Der Moderator Rüdiger Barten eröffnete den Schlagerfrühling und bat Josef Holzmann als ersten Künstler auf die Bühne, der mit Liedern von den Flippers u.a. für super Stimmung beim Publikum sorgte. Es war das der Beginn eines bunten und schönen Abends.

Den wohl emotionalsten Höhepunkt bot uns dann der kleine Sasha mit Liedern wie „Mama ich habe Dich so lieb“, „Heimatland“ oder „Wo Mutterhände walten“. - da blieb so manches Auge nicht trocken. Viel Lob an den kleinen Sascha der in Begleitung mit seinem Vater Georg von Duo Leuchtfeuer aufgetreten war.

Marc und Loreen - ein Duo, das gute Laune versprühte und Lust auf mehr machte. Ein Feuerwerk von Oldies, guter Laune mit viel Witz und Charme feuerte dann auch das Duo Leuchtfeuer ab. Sie präsentierten ihre neue CD "Schön war die Zeit".


In der Pause, waren alle Stars zum Anfassen nah und viele nette Gespräche wurden geführt. Im  zweiten Teil jagte ein Höhepunkt den nächsten, Josef Holzmann eröffnete mit volkstümlichen Melodien bis hin zu „I sing a Liad für di“, als Belohnung bekam er selbstgestrickte Socken einer Besucherin.

Mit „Ein weißes Boot“, „Ein Student aus Uppsala“ begeisterte wieder Marc und Loreen. Ein Stimmungspotpourri bot dann wiederum das Duo Leuchtfeuer, die beiden hatten bei jedem Lied ihr Publikum fest im Griff, besonders laut wurde es bei „Rot sind die Rosen“, jeder im Saal wollte mitsingen, für Gotthilf Fischer wäre es großartig gewesen, hätte er das mitbekommen.

Dann der absolute Höhepunkt des Abends - Peter Sebastian. Mit guter Laune, Esprit, Charme und Humor präsentierte sich der Schlagerstar aus Hamburg auf der Bühne. Mit einem Volkslieder-Medley beendete Peter seinen Auftritt, er erhielt stehende Ovationen.

Zum Abschied kamen alle Künstler auf die Bühne und gaben "Sierra Madre" als Abschluss zum Besten. Ein Dankeschön ergeht auch an Marlen, die ihre Technik fest im Griff hatte und ein Lob an die Veranstalter Duo Leuchtfeuer und auch dem Fanclub Duo Leuchtfeuer - es war ein unvergessener Abend auch für den Fanclub Berny.

Quelle: Bernd Janssen
Fotos: Bernd Janssen