Herbststadl-2019

23.04.2019 17:02:16

Jay Alexander bietet "Serienhits" seiner Kindheit und Jugendzeit!

Jay Alexander
Foto: 
Universal Music/Deniz Saylan

Mit seinem neuen Album "Serienhits" präsentiert Jay Alexander Filmmusik der beliebtesten deutschen Kultserien – das Traumschiff, die Schwarzwald Klinik oder Derrick bereiteten dem Publikum unvergessene Momente. Mit dem neuen Album wird Jay Alexander ab Mai auch auf Tour gehen. SCHLAGERportal hat mit Jay Alexander über das neue Album "Serienhits",  Traumschiff Kapitän Florian Silbereisen und seine Zusammenarbeit mit Marc Marshall gesprochen.

Jay Alexander, Serienhits

Jay Alexander: "Serienhits" das neue Album

"Serienhits" heißt deine neue CD,  warum widmest du ein ganzes Album diesen Serien-Titeln?

Es sind allesamt Serien/Filme welche mich meine Kindheit und Jugendzeit begleitet haben! Der Wunsch eine Platte mit den Liedern zu machen liegt lange zurück.

Jay Alexander: Tommi Ohrner war eine coole Socke!

Viele der Serien werden dem Publikum noch in guter Erinnerung sein, auf welche Serien konntest du selbst nicht verzichten und warum?

Ein Muss war "Timm Thaler"! Tommi Ohrner war eine coole Socke und Horst Frank war sensationell in seiner Rolle! Aber auch "Die Schwarzwaldklinik" und "Diese Drombuschs" durften niemals verpasst werden. Das waren beides Serien aus dem Leben, man konnte den Nachbarn quasi in Echtzeit beim Leben zuschauen.

Warum glaubst du haben Serien für viele Menschen so eine besondere Bedeutung, warum leben viele jahrelang bei diesen TV-Serien mit?

Für den einen ist es ein Abschalten vom Alltag, für andere ist es ein fester Termin, ein Ritual in der Woche, ein Moment der ihnen ganz allein gehört. Es kann süchtig machen und früher war es tragisch, als man noch keinen Festplattenrecorder, geschweige denn ein Videogerät hatte, eine Folge zu verpassen!

Die "Serienhits" auf deinem neuen Album  haben einen Text von Jovanka v. Wilsdorf erhalten und aufgenommen wurden sie mit der Vogtland Philharmonie Greiz Reichenbach und den Kai Müller Chören, wie war die Zusammenarbeit für dich?


Jovanka von Wilmersdorf hat die Texte zu den berühmten Melodien geschrieben. Dadurch entsteht ein neues Hörerlebnis der bekannten Lieder. Ich lege immer großen Wert darauf, keine Musik aus der „Konserve“ zu machen. Die Vogtlandphilharmonie ist ein erfahrenes und vielseitiges Orchester,  welches es wunderbar verstanden hat, die Arrangements von René Möckel (Produzent) genaust umzusetzen. Gleiches gilt für die Kai Müller Chöre mit denen schon eine langjährige Zusammenarbeit besteht! Wir hatten alle viel Spaß beim Aufnehmen.

Gibt es auf dem neuen Album auch den einen Lieblingstitel von Jay Alexander?

Klar! "Fantasien" - so heißt unser Titel passend zum Film "Die unendliche Geschichte" Die Musik ist ein Meisterwerk von Klaus Doldinger.

Jay Alexander: Ich mag Florian sehr gerne!

Auch der Traumschiff Titel "Noch einmal" hat einen Platz auf deinem neuen Album gefunden. Showmaster Florian Silbereisen wird am Traumschiff das Kommando übernehmen und wird der neue Kapitän. Wie stehst du zur neuen Aufgabe von Florian Silbereisen?

Ich mag Florian sehr gerne. Dennoch halte ich diese Entscheidung für falsch. Das öffentlich rechtliche Fernsehen möchte unbedingt alles verjüngen, aber die jungen Leute schalten deswegen nicht mehr ein als zuvor. Im Zeitalter von Netflix, Youtube und Co verliert das Fernsehen immer mehr für die Jugend an Bedeutung! Die eigentliche Zielgruppe wird leider im Regen stehen gelassen. Ein Kapitän sollte meines Erachtens etwas väterliches, erfahrenes und vertrauensvolles haben. Dies sind Attribute, welche Florian noch nicht erfüllen kann.

Du gehst mit dem neuen Album auch auf Tour – worauf dürfen sich deine Fans freuen?

Das wird ein absolutes Liveerlebnis! Die Serien und Filmhits kennen alle, lieben alle und sie begleiten uns ein Leben lang! Es werden ganz viele Erinnerungen für das Publikum geweckt und die eine oder andere Interaktion mit den Konzertbesuchern wird es geben!

Du bist als Solist sehr erfolgreich, aber auch mit Marc Marchall stehst du oft gemeinsam auf der Bühne – was ist für dich das Besondere an euren Auftritten und an eurer Zusammenarbeit?

Als wir uns vor 23 Jahren gegründet haben konnte keiner ahnen, dass unsere Zusammenarbeit so lange anhalten würde. Das ist schon etwas Besonderes! Der Zusammenklang der beiden Stimmen und die unterschiedlichen Persönlichkeiten machen den Reiz aus. Wir haben bis zum heutigen Tage eine Monopolstellung im deutschen Musikbusiness. Dennoch war es wichtig auch solistisch sich ein Podium zu schaffen. Ich habe nun mein 6. Soloalbum produziert, darunter befinden sich zwei Platz 1 Alben. Dies zeigt, dass die Entscheidung zweigleisig zu fahren richtig war und ist.

Autor: Schlagerportal
Foto: Universal Music/Deniz Saylan

 

Beliebte Beiträge für dich