31.10.2013 09:47:56

Sepp Forcher zeigt in Klingendes Österreich seine Heimatberge!

Sepp Forcher
Foto: 
ORF/Landesstudio Steiermark/Anton Wieser

 

Sepp Forcher berichtet mit seinen Sendungen "Klingendes Österreich" seit Jahren aus den schönsten Gegenden im Alpenraum. Zu Allerheiligen besucht Sepp Forcher seine Heimat, die hohen Felswände im Tennengebirge und den Gosaukamm. In Werfenweng in Salzburg verbrachte Sepp Forcher seine Jugend.

 


Klingendes Österreich

Sepp Forcher ist trotz seines fortgeschrittenen Alters, er feierte vor drei Jahren seinen 80. Geburtstag, gut zu Fuß. Auf seinen Wanderungen bietet uns Sepp Forcher atemberaubende Bilder mit guten Sprüchen. Auch die Musik darf in "Klingendes Österreich" nicht fehlen. In der Sendung "Klingendes Österreich: Heimatberge zwischen Lammertal und Zwieselalm" sieht man die St. Martiner Tanzlmusi, Annaberger Alphornbläser, Burgberger Dreigesang, Unteraumusikanten, Flügelhornduo der TMK Abtenau, Familienmusik Steiner, Schuasterl Dreig'sang und die Goiserer Klarinettenmusi.

 

Sepp Forcher steht für Brauchtum und Volksmusik!

Sepp Forcher selbst ist als Kulturgut Österreichs zu bezeichnen. In seiner Karriere  moderierte er Sendungen wie "Ins Land eini schaun" oder "Mit´n Sepp ins Wochenende", seit 1986 ist er der Moderator von "Klingendes Österreich", wo er uns Brauchtum, schöne Landschaften und unverfälschte Volksmusik ins Wohnzimmer bringt. Auch die vielen Videos auf Youtube zeigen die Beliebtheit von Sepp Forcher.

Quelle: ORF/Schlagerportal.com
Foto: ORF/Landesstudio Steiermark/Anton Wieser

Autorin: Astrid Haberfellner