04.06.2013 04:00:52

„Immer wieder sonntags“: Was bin ich und Stefan Mross lernte Fahrradfahren!

Foto: 
Schwabenpress

 

Während anderorts die Feuerwehren wegen dem starken Regen mit dem Auspumpen der Keller beschäftigt waren, lachte im Europapark in Rust die Sonne. Die Sonntags Live-Fernsehsendung „Immer wieder sonntags“ schein an alte Wettertraditionen festzuhalten. Mit alt Bewährten und neuen Highlight trumpfte das Programm der zweiten Sendung in diesem Jahr am Sonntag den 02. Juni auf. So präsentierte Moderator Stefan Mross in seiner beliebten Unterhaltungssendung zum Beispiel zwei talentierte Hunde, die am Klavier den „Flohwalzer“ und „alle meine Entchen“ spielten. Zusammen mit den Trekwaldern erinnerte Stefan Mross an den 100. Geburtstag von Robert Lemke.

 

Stefan Mross Fahrrad


Beim Berufe raten blieb allerdings Hubsi Trenkwalder mit seinen drei Mitstreitern auf der Strecke. Hubsi tippte zwar bei der Kandidatin auf Hebamme, dass diese aber Aktmodell war, sorgte für Lacher in der IWS Arena. Dafür aber gab es bei der musikalischen Darbietung der Trenkwalder viel Applaus. Stefan Mross war bis zur Sendung eigentlich von sich überzeugt: „Fahrrad fahren kann ich ganz sicher“. Doch wie es so oft im Leben ist, kann es meist anders kommen. Zumindest für Stefan Mross im Zuge seiner Sonntags-Herausforderung. Mit dem präparierten Fahrrad landete der Moderator gleich mehrmals in den Zuschauern. Zu seiner Ehrenrettung, der Lenker funktionierte genau gegengesetzt und damit Stefan vorwärts radeln konnte, musste er rückwärts treten. Diese Sonntagsherausforderung war für Stefan Mross wirklich eine echte Herausforderung.

Andre Steyer

Musikalisch bei der Sommerhitparade für den Nachwuchs, hat Florian Ranstl seinen Mitstreiter aus der Frankfurter Ecke herausgefordert. Was kaum einer angenommen hatte wurde am Ende Wirklichkeit. Der Harmonikaspieler Ranstl musste für Andre Steyer das Feld räumen. Der charmante, eher schüchtern wirkende 21 jährige Sunnyboy war am Ende Sieger in den Herzen der knapp Zwei Millionen Fernsehzuschauer. Andre Steyer nach der Sendung im VIP Zelt: „Mit dem habe ich auf keinen Fall gerechnet, ich freu mich aber in der nächsten Woche wieder dabei sein zu dürfen“.

Tolle Stars waren bei der 2. Sendung von "Immer wieder sonntags"

DJ Ötzi präsentierte seine Hits „Und wenn das Schicksal“ und „Tirol“. Michael Holm steppte bei seiner Neuproduktion von „Mendocino XXL“ wie zu jungen Zeiten über die Bühne – immerhin ist der Sänger zwischenzeitlich 70 Jahre. Ösch`s die Dritten hatten mit Tochter Melanie einen echten „Jodelautomaten“ mit auf der Bühne. „Ihr Jodler kommt vom Herzen“, so der Titel.

Michael Holm

Unter den IWS Gästen war auch Schwarzwaldjunge Rainer Kirsten, Maite Kelly, Allessa und Silke Fischer, die vor etwa 15 Jahren schon einmal, damals bei Max Schauzer, dabei war. Silke Fischer ist zwischenzeitlich mit Moderator Ingo Dubinski verheiratet und schwärmte aus den höchsten Tönen über Stefan Mross. „Der ist echt lieb, ist ein Talent und versteht es bestens die Zuschauer zu unterhalten“.

Quelle: Schlagerportal.com/Günter Hofer
Foto: Schwabenpress