19.01.2012 11:10:41

Stephanie: "Herzkommando", VÖ: 20.1.2012

Stephanie

Es gibt sie noch: die Stimmen, die Emotionen wecken. Anfang 2000 betrat eine junge Dame die Bretter, die für viele die Welt bedeuten. Unter ihrem Zweitnamen „Stephanie“ war sie über viele Jahre ein gefragter und gern gesehener Kinderstar in ihrem Heimatland Österreich. Mehrfach nahm die damals blutjunge Sängerin an Wettbewerben teil und gewann diese auch. Auszeichnungen wie der „Herbert Roth Preis“ oder der 2. Platz im „International Contest Of Young Singers“, aber auch der Sieg beim „Grand Prix der Volksmusik“ waren nur ein paar Stationen ihrer bewegten Teenagerzeit.


Der Weg aus der Kindheit zur bildhübschen jungen Frau manifestiert sich auch in ihrem Namen „Sarah-Stephanie“. Die Sängerin meint dazu: „Ich bin nicht mehr das kleine Mädchen, das in die Welt hinaus schreien will „Ich heiße Stephanie“. Ich habe mich verändert und bin erwachsen worden. Es macht mich glücklich, dass ich jetzt unter meinem wirklichen Namen „Sarah-Stephanie“ die Menschen mit neuen Liedern begeistern werde.“ Die Veränderung zeigt sich auch im Produzenten. Mit David Brandes hat die stimmgewaltige Sängerin einen Komponisten und Produzenten gefunden, der sehr genau weiß, was junge Menschen bewegt. Mit modernen und erfrischenden Sounds revolutioniert er derzeit die gesamte deutschsprachige Musikszene und belegt durchwegs Spitzenpositionen in den Charts.
 
In den letzten Jahren hat „Sarah-Stephanie“ mehrere Auslandsseminare in Miami, Florida belegt und im Frühjahr 2009 in Wien die Matura (Abitur) mit Bravour absolviert. „Eiskalter Sommer“ war die erste Radiosingle der Sängerin seit 2006, die es in Österreich bis auf Platz 2, in Deutschland auf Platz 12 der Airplaycharts schaffte! Zeilen wie „Das Meer trägt noch das Salz von kalten Tränen“ sind es, die Sarah-Stephanie so authentisch machen. Der Erfolg der jungen Dame wurde durch die Medienpartner auch honoriert. So wurde sie Ende 2009 als Newcomerin zur „Aufsteigerin des Jahres“ im Rahmen der „Schlager des Jahres“ (MDR) ernannt. Mit ihrem neuen Produzenten beschreitet die junge Sängerin neue Wege, weg von einfachen Klischees, beweist sie jetzt mehr Mut zum Gefühl. Und auch die Studioarbeit ist heute eine andere. David geht deutlich in die Tiefe von Songs und holt alles aus Künstlerin und Lied heraus.

Ein gutes Beispiel hierfür ist hier der Song "Sie liebt Sie". In dem Lied kämpft die Österreicherin für mehr Toleranz, bricht eine Lanze für Menschen, die ihre Liebe im eigenen Geschlecht suchen und auch erfahren. Sie kennt Menschen, die „anders“ sind und will ihnen Kraft schenken, zu ihren Gefühlen zu stehen. Das Thema wurde überaus sensibel von Heinz R. Kunze („Finden Sie Mabel“), einem der besten deutschen Rockmusiker der Gegenwart, in Worte gefasst. Die Komposition und das Arrangement lagen wieder in den bewährten Händen ihres Produzenten David Brandes. Der Song versprüht jede Menge Poesie und die Hoffnung, dass alles gut ist wie es ist... Auch die erste Single aus dem im Frühjahr 2011 erscheinenden Album „Bist du der, der einsam ist“ gibt einen wundervollen Eindruck von dem, was die Künstlerin mit „erwachsen werden“ meint.

Der Song besticht durch Sarah-Stephanies wunderschöne Stimme, die auf Anhieb überzeugt und in Zusammenhang mit der berührenden Melodie melancholische Stimmungen weckt. David Brandes gelingt es auch hier soundlich einen modernen poporientierten Klang zu kreieren. Letztlich kann man vor diesem gelungenen Song nur den Hut ziehen und frohlocken: Die Zukunft des deutschen Schlagers heißt Sarah-Stephanie.

Quelle: Universal Music