CD Rezension: Freudenberg & Lais - Lebenslinien

Ute Freudenberg, Christian Lais
Foto: 
Universal Music

Ost und West sind längst zusammengewachsen - das bezweifelt wohl niemand mehr. Aber erst 2011 wurde der Mauerfall auch musikalisch auf eindrucksvolle Weise hörbar. Ute Freudenberg, ehemalige DDR-Sängerin und nun gesamtdeutscher Star aus Weimar, und Christian Lais aus Baden-Württemberg, lieferten damals mit „Auf den Dächern von Berlin“  einen Song, der dieses Thema behandelte. Der Freudenberg – Lais Titel schlug ein wie eine Bombe und avancierte über Nacht zur gesamtdeutschen Hymne.

Ute Freudenberg, Christian Lais

Ende Juli  hatte das Warten der Fans des „Traumpaars des Deutschen Schlagers“ endlich ein Ende: „Lebenslinien“, das dritte Studio-Album von Ute Freudenberg und Christian Lais wurde veröffentlicht und darf getrost als ihr Top-Album betitelt werden. Die großartigen Duette von Hitproduzent David Brandes werden bei den Fans des Duos für wahre Jubelstürme sorgen.

Ute Freudenberg & Christian Lais: Songs mit aktuellem Bezug

Tatsächlich stimmt die Mischung auf dem neuen Freudenberg/Lais  Album „Lebenslinien“. Von der rockigen und hitverdächtigen Nummer, über Lieder mit Bezug auf Aktualität, bis hin zur gefühlvollen Ballade, wissen die beiden Sänger zu überzeugen. „Männer und Frauen“ zeigt mit einem Augenzwinkern auf, wo denn nun die Unterschiede zwischen dem männlichen und weiblichen Geschlecht liegen – oder gibt es etwa gar keine? Ähnlich leicht und beschwingt überzeugen Songs, wie „Weil ich es liebe“, „Sanfter Sommerwind“ oder „Wir ziehen ein“. Songs, die herrlich in die sommerliche Zeit passen.


Aber auch ernstere Themen kommen auf „Lebenslinien“ nicht zu kurz, ganz so wie Fans dies von Ute Freudenberg und Christian Lais gewohnt sind. Beide waren sich nie zu schade soziale Missstände oder Ungerechtigkeiten in ihren Liedern aufzuzeigen. In Songs wie „Und niemand sieht die Kinder weinen“, „Für den Frieden unserer Zeit“ oder „Ihr Kinder von Morgen“ wird dies erneut klar. Schlager von heute bedeuten nicht mehr nur Lieder einer heilen Welt. Der schönste Song des Albums ist sicherlich „Helden“. Ein Lied für die Menschen die anpacken und nicht über Notstände hinwegsehen und trotzdem oft im Verborgenen agieren.

Ute Freudenberg über Freundschaft

„Unsere Freundschaft wird immer inniger“, lässt Ute Freudenberg über ihren Gesangspartner Christian Lais auf ihrer Homepage wissen. Gemessen am neuen Album „Lebenslinien“ können wir dieser Aussage nur zustimmen. Freudenberg und Lais gelingt es von Album zu Album noch näher zusammenzuwachsen. Man merkt den beiden Stars förmlich an, wieviel Freude es ihnen bereitet miteinander zu singen.

Freudenberg & Lais – Lebenslinien: Fazit

Erneut gelingt es Ute Freudenberg und Christian Lais mit „Lebenslinien“ den begeisterten Fan auf eine musikalische Reise mitzunehmen. Eine Reise, die ausgewogen und ehrlich ist. Eine Reise mit Liedern, die zeigen wie das Leben spielt und welche Spuren in diesem hinterlassen werden. Spuren der Leichtigkeit und Lebensfreude, aber auch der Trauer und Verzweiflung.  „Lebenslinien“ ist ein super tolles Album von Ute Freudenberg und Christian Lais, mit dem die beiden Fanlieblinge sicher ganz oben in den Charts landen werden. Daumen hoch!

 

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Foto: Universal Music