16.06.2015 18:20:54

Die Schöne und das Biest

die Schöne und das Biest
Foto: 
Pressefoto/Stefan Malzkorn

 

 

Zwei Oscars und fünf Grammys für die Musik, dazu eine Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Film“: mit „Die Schöne und das Biest“ schufen Zeichner, Animateure und Filmkomponisten des Hauses Disney Anfang der 90er Jahre einen der größten Filmerfolge seiner Historie. Es dauerte nicht lange, bis die märchenhafte Geschichte um die schöne Belle und den verzauberten Prinzen in einer Musicalversion an den Broadway kam und von dort aus ein zweites Mal die Welt eroberte. Nun also begeistert das Musical bis ins neue Jahr hinein das Publikum in Düsseldorf, Köln, Basel und Essen.

 

Wer kennt die Geschichte nicht, die Geschichte der schönen Belle und des gefühlskalten Prinzen, der von einer Fee in ein unansehnliches Biest verwandelt wurde und nur durch die Liebe eines Menschen zurückverwandelt werden kann. Vielleicht die romantischste Liebesgeschichte aller Zeiten.

 

Die Schöne und das Biest: Wahre Liebe kennt keine Schönheit

 

Belle lebt mit ihrem Vater, einem glücklosen Erfinder, in einem kleinen Dorf. Die bücherverschlingende Außenseiterin, vom eitlen Muskelprotz Gaston umworben, träumt davon aus der Enge des Dorfes auszubrechen. Als ihr Vater eines Tages auf der Flucht vor einem Wolfsrudel in einem düsteren Schloss Zuflucht nimmt, macht er Bekanntschaft mit dessen Herrn, dem Biest. Das übellaunige Ungeheuer, das dort mitsamt seiner zu lebenden Gegenständen verwandelten Dienerschaft lebt, nimmt den alten Erfinder gefangen. Doch die mutige Belle begibt sich auf die Suche und befreit ihren Vater, indem sie sich zum Tausch für ihn anbietet. An dessen Stelle bleibt sie im Schloss. Sofort schmieden Kerzenständer Lumière, Teekanne Madame Pottine und Uhr Herr von Unruh Verkupplungspläne, um den Fluch der Fee über das Schloss mit der Liebe zwischen Belle und dem Biest zu brechen. Doch die Zeit zur Versöhnung wird knapp. Denn das Zeitlimit der Fee – eine langsam verblühende rote Rose – hat nur noch zwei letzte Blütenblätter...

 

Die Schöne und das Biest: 2015 in Düsseldorf, Köln, Basel und Essen

 

Disneys „Die Schöne und das Biest“, mit über 40 Darstellern und 21 Musikern, begeistert seit Dezember 2010 sein Publikum von Klein bis Groß und gastierte u.a. im Münchener Prinzregententheater, an der Semperoper Dresden, der Alten Oper Frankfurt sowie der Hamburgischen Staatsoper. Ausgezeichnete Solisten, schwebend leichte Tanzszenen und opulente, farbenprächtige Kostüme schaffen ein bezauberndes Erlebnis für die ganze Familie! Ein Musical, das man so schnell nicht vergisst. Der Vorverkauf läuft!

 

Gastspiele 2015

 

  • 01.07.2015–12.07.2015 Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Premiere: 02.07.2015
  • 09.09.2015–20.09.2015 Musical Dome Köln Premiere: 10.09.2015
  • 25.11.2015–13.12.2015 Musical Theater Basel Premiere: 26.11.2015
  • 25.12.2015–03.01.2016 Colosseum Theater Essen Premiere: 26.12.2015 19:30 Uhr

Quelle: Schlagerportal/CK
Foto: Pressefoto/Stefan Malzkorn

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!