09.08.2016 15:28:18

Shadowland - das Abenteuer geht weiter

Shadowland
Foto: 
SCHLAGERportal.com/C.K.

Shadowland 2 ist da – noch größer und noch emotionaler als es sein Vorgänger war. Und wer glaubt, dass dies nicht mehr möglich sei, sollte sich Shadowland 2 unbedingt ansehen. Eine Geschichte, die von großer Liebe und Freundschaft, phantastischen Kreaturen und dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse handelt.

Ein fieser Mensch, der alles Schöne dieser Welt ganz für sich allein haben möchte, steht im Mittelpunkt der emotionalen Geschichte von Shadowland. Blumen, Tiere und ganze Landschaften werden durch Roboter eingesogen, in Boxen verpackt und mithilfe einer Rakete auf einen eigenen Planeten verfrachtet. Fess, ein Arbeiter in der Fabrik, und seine Freundin jedoch widersetzen sich dem Regime und tun das, was sie tun müssen: durch Freundschaft und Liebe siegt schließlich das Gute und lässt das Böse wieder einmal als Verlierer zurück.

Shadowland: Realität und Schattenwelt verschwimmen


Unter der Leitung von Pilobolus-Gründer Robby Barnett und Sponge-Bob-Autor Steven Banks schlüpfen auch diesmal wieder neun fantastische Tänzerinnen und Tänzer in die unterschiedlichsten Rollen. Allein mit der Hilfe ihrer Körper werden bei Shadowland Schatten von Elefanten und Fabelwesen, oder auch von Gebäuden und Sehenswürdigkeiten wie Eiffelturm oder Freiheitsstatue zum Leben erweckt. Gefühlsausbrüche in Musik steuern die Songs von Davis Poe bei – laut und schrill, leise und sanft, einfühlsam und in Erinnerung bleibend. Es ist besonders gelungen Realität in Form von teils artistischen Tanzeinlagen und Schauspiel mit dem Schattenspiel zu verbinden. 78 Minuten, gänzlich ohne Pause, verbringt der Zuschauer zwischen Realität und Schattenwelt.

Shadowland 2 hat einfach alles, was eine gute Story braucht: Jede Menge Action, eine logische Geschichte, Spannung und Emotionen, sowie ausdrucksstarke Musik und Tänzerinnen und Tänzer, die ihresgleichen auf den Brettern der Welt nicht fürchten müssen. Shadowland 2 wird unter anderem noch in München, Frankfurt am Main, Hamburg, Duisburg, Düsseldorf, Wien und Graz zu sehen sein. Ein Besuch, der sich auf alle Fälle lohnt!

Quelle: SCHLAGERportal/C.K.
Foto: SCHLAGERportal/C.K.