Herbststadl-2019

24.10.2014 10:00:04

Elisabeth: Die wahre Geschichte von Sissi

Elisabeth
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Endlich ist es soweit: Der Welterfolg von Michael Kunze und Sylvester Levay kehrt zurück nach Deutschland, und mit ihm die andere Seite der schönen Kaiserin Elisabeth. Dies ist der Stoff, aus dem große Dramen sind. Alles wird dem Zuschauer hier geboten, denn es geht um Liebe, Macht, Ruhm, Schönheit, Verzweiflung und Mord. Erzählt wird die wahre Geschichte der Elisabeth, geboren 1837 in München, erstochen als österreichische Kaiserin 1898 in Genf. Ihr Schicksal füllt Bücher, Filme, Theaterstücke, Museen und ist auch Gegenstand dieses einen sehr besonderen Musicals. Dass es einmal das erfolgreichste deutschsprachige Musical werden würde, durfte zur Uraufführung 1992 sicherlich niemand erwarten.

 

Elisabeth - die wahre Geschichte

 

Es war die Intention des Autors Michael Kunze, der naiven Sissi aus den frühen Kitsch-Filmen mit Romy Schneider das Bild einer starken, gebildeten, selbstbestimmten Frau entgegenzusetzen, die ihrer damaligen Zeit weit voraus war. Dafür schuf er das Drama über die Prinzessin aus Bayern, die mit 16 Jahren den Kaiser von Österreich heiratet, aber leider nicht lange glücklich bleibt. Es ist ein genialer Kunstgriff des Autors, der schönen kühlen Elisabeth die Figur des Todes an die Seite zu stellen, mit dem sie Zeit ihres Lebens eine sehnsuchtsvolle und selbstzerstörerische Liaison pflegt, bevor sie sich ihm schließlich ergibt. Mark Seibert, bekannt aus Musicals wie „We will Rock You“,  „Wicked“ oder „Jesus Christ Superstar“ spielt gekonnt diese Rolle. Der Komponist Sylvester Levay schuf dazu tolle Musik mit starken Momenten.

 

Elisabeth- ganz und gar nicht eingestaubt


 

Oft verlieren Musicals mit den Jahren ihren Zauber, nicht dieses. Elisabeth wurde nach der Uraufführung nicht als unveränderlich „eingefroren“ wie Broadway-Stücke, es hält sich frisch durch stete Veränderung, wurde 2008 von Harry Kupfer und dem Bühnenbildner Hans Schavernoch neu inszeniert. Auch Szenen und Lieder veränderten oder ergänzten die Autoren im Laufe der Jahre. Ein für die japanische Fassung geschriebenes "Rondo des Todes" wurde jetzt auch in die deutschsprachige Inszenierung aufgenommen. Überhaupt erscheint die heutige Fassung durch raffinierten Licht- und Hightech-Einsatz moderner als am Anfang und hält die Spannung bis zur letzten Minute. Ein mitreissender Klassiker.

 

Roberta Valentini als Kaiserin Elisabeth

 

Mit Roberta Valentini schlüpft einer der talentiertesten Stars der Musicalwelt in die Titelrolle des Musicals „Elisabeth – die wahre Geschichte der Sissi“. Die gebürtige Nürnbergerin tritt damit in die großen Fußstapfen ihrer Kolleginnen Annemieke van Dam, Pia Douwes oder Maya Hakvoort. Sie begeisterte bereits als Marie Antoinette im gleichnamigen Musical. Roberta ist eine erfahrene Musicaldarstellerin, stand in der Stuttgarter Aufführung von Wicked - Die Hexen von Oz oder in Kein Pardon im Düsseldorfer Capitol Theater als Ulla auf der Bühne. Auch in Elisabeth stand sie während der Thuner Seespiele bereits als Gräfin Esterhazy und alternierend als Elisabeth auf der Bühne. Seit der Saison 2007 hat Roberta am Stadttheater Bielefeld eine künstlerische Heimat gefunden.

 

Elisabeth: Termine und Tickets

 

Zuschauer können das hervorragende Musical vom 25. Februar – 22. März 2015 Essen, Colosseum Theater oder vom 26. März – 07. Juni 2015 im Deutsches Theater München bewundern. Karten - Tickets für das Musical Elisabeth gibt es hier!

Quelle: Semmel/Schlagerportal/CK
Foto: Schlagerportal.com