08.06.2013 08:46:59

Immer wieder sonntags: Stefan Mross trifft Karl Moik

Foto: 
Schlagerportal.com

 

In seiner Biographie „Ich habe nichts geschenkt bekommen“ widmet Karl Moik bereits im ersten Kapitel einige Seiten dem IWS-Moderator Stefan Mross. Am 09. Juni 2013, zur dritten Sendung von „Immer wieder sonntags“, gibt es in der Livesendung ein Wiedersehen zwischen Stefan Mross und seinem Entdecker Karl Moik, SCHLAGERportal.com stellte Stefan Mross dazu einige Fragen.

 

Stefan Mross

Wie war dein erster Kontakt mit Karl Moik?

"Das erste Zusammentreffen mit Karl Moik gehört zu den Momenten im Leben, die man nie vergisst. Es war bei der Hochzeit eines Familienfreundes in Kitzbühel. Ich war 12 und spielte dort Trompete, als ich plötzlich Karl im Publikum sah. Das war für mich sehr aufregend, weil meine Familie und ich große Stadl Fans waren."

1989 war Karl Moik Moderator des Grand Prix der Volksmusik - wie hat er damals bei deinem Sieg reagiert?


„Der große Karl Moik fing zum Weinen an, als er die Geschichte wie er mich entdeckt hat, erzählen wollte. Das ist ein Stück Fernsehgeschichte“.

Karl Moik war es, der dir deine erste „Goldene Schalplatte“ überreichte. Wo und wie war das für dich?

"Es gab auf dem Bodensee eine Dreiländerfahrt - Deutschland, Österreich und die Schweiz. In jedem Land bekam ich meine erste Goldene Schallplatte - für Deutschland Platin für 500.000 verkaufte Einheiten, Schweiz und Österreich gesamt 50.000 Einheiten. Das war für mich einer der größten Tage in meinem Leben“.

Wann habt ihr euch das letzte Mal gesehen und wie war damals das Wiedersehen?

„Ich freue mich außerordentlich, dass er mich nun endlich in Rust besucht obwohl er in Rente ist:-) Wir haben uns das letzte Mal bei der "Krone der Volksmusik" 2010 gesehen. Dieses Treffen war sehr bewegend. Diesmal hatte ich geweint. 1:1 :-)"

Andreas Gabalier

Lassen wir uns mal überraschen, ob Stefan Mross am Sonntag auch wieder lustige oder skurrile Erfindungen präsentieren wird und welche Sonntagsherausforderung sich diesmal das „Hintergrund-Team“ von IWS für ihn hat einfallen lassen.

Musikalisch wird natürlich Andreas Gabalier der große Renner sein. Vor zwei Jahren konnte man noch Fragen wie: „wer ist denn das?“, in der IWS-Arena vernehmen. Heute jubeln dem Volks Rock´n Roller aus Graz, mit seinem einzigartigen Hüftschwung, wahrlich alle Frauen zu. Gespannt sein darf man aber auch darauf was die Alpenrebellen, die Dorfrocker oder die Zillertaler Haderlumpen auspacken werden. Als Solist auf der Bühne im Europapark wird Michael Morgan, Manuela Fellner, Lena Valaitis, Nicole und Ilka Wolf stehen. Beim Nachwuchswettbewerb der Sommerhitparade von "Immer wieder sonntags" geht es für Andre Steyer in die zweite Runde.

Quelle: Schlagerportal.com/Günter Hofer
Fotos: Schlagerportal.com