15.08.2015 09:28:44

Marlena Martinelli: Ich liebe es auf der Bühne zu stehen!

Marlena Martinelli
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Marlena Martinelli ist seit Jahren in der Schlagerwelt zuhause. Die Sängerin konnte bereits im Musikantenstadl, Wenn die Musi spielt und beim Grand Prix der Volksmusik ihr Talent zum Singen unter Beweis stellen. Die sympathische Sängerin veröffentlicht gerade ihr neues Album – „Lichterloh“ heißt die neue CD von Marlena Martinelli. Am 22. August präsentiert Marlena Martinelli ihre neue CD in Semriach in der Schöckllandhalle, mit dabei sind auch die Edlseer, die Grafen oder Udo Wenders. SCHLAGERportal hat mir Marlena Martinelli ein Interview geführt und über ihr neues Album, die bevorstehende CD-Präsentation und ihren Lebenspartner Manfred Maier, der bei den Edlseern spielt, gesprochen.

 

Marlena Martinelli

 

Liebe Marlena, wie bist du eigentlich zur Musik gekommen?

Ich bin schon so aufgewachsen! Mein Papa war Musiker und hat daheim immer geprobt. Oft habe ich heimlich im Nebenzimmer die 2. Stimme dazu gesungen. Das hat keiner gewusst ich war ja total schüchtern, ich hätte mich nie sagen getraut, dass ich singen kann. Mein Schuldirektor hat das meinen Eltern dann gesagt, dass ich sehr musikalisch bin. Mein großer Traum war immer Schlager-Sängerin zu werden. Ich habe immer die Claudia Jung im Fernsehen angesehen - mit ihren schönen Kleidern. Ich dachte mir damals: das will ich machen und im Musikantenstadl oder bei ´Wenn die Musi spielt´ bin ich auch sicher mal dabei - und alles habe ich geschafft. Ich war dann wirklich überall, Dank Walter Reischl er hat mich entdeckt. Seit 2003 bin ich hauptberuflich Sängerin und habe es nie bereut, nicht einmal!

Du genießt es auf der Bühne zu stehen, sehe ich das richtig?

Ich liebe es, das ist mein Leben! Natürlich habe ich mein Familien-Leben auch noch, ich liebe es aber auf der Bühne zu stehen. Ich liebe es vor Leuten zu singen und wenn ich sehe, dass die mit mir auch eine Freude haben, dann ist für mich sowieso alles super.

 

Marlena Martinelli: Durch den Grand Prix sind viel Künstler bekannt geworden

 

Du warst mehrmals beim Grand Prix der Volksmusik, hätte so ein Fernsehformat heute noch seine Berechtigung?

Auf jeden Fall! Für mich gibt es ja viel zu wenig in diese Richtung. Beim Grand Prix war ich das 1. Mal 2003 dabei, das war mein Beginn, ich bin gleich ins Finale gekommen. Jeder Künstler der noch nicht bekannt war, der hat sich dort präsentieren können. Ich war auch beim letzten 2010 dabei. Ich finde es sehr, sehr schade, denn durch den Grand Prix sind sehr viele Künstler bekannt geworden.

 

Marlena Martinelli, Manfred Maier, die Edlseer

Dein Lebenspartner Manfred Maier ist Gründungsmitglied der Edlseer, ihr seid beide im Musik-Business verankert – ist das für eine Partnerschaft einfacher?


Ich kann mir das gar nicht anders vorstellen. Es ist sicher schwierig, wenn man einen Lebensgefährten hätte der keine Ahnung davon hat. Ich weiß, dass viele eifersüchtig sind wo die Freundin eine Sängerin ist, das ist oft ganz schwierig. Manfred weiß um was es geht, dass man nach dem Auftritt zu den Freunden/Fans hingeht und sich unterhaltet, das sehe ich ja auch bei ihm. Ich glaube schon, dass das bei uns einfacher ist. Vertrauen muss man sowieso immer haben, aber man kann über vieles reden, wenn ein Titel zum Aussuchen ist, man fragt sich gegenseitig.

Mit Manfred eine gemeinsame Produktion zu machen, war das schon mal ein Thema?

Es singt ja meistens die 2. Stimme, der Hauptsänger mag er ja nicht sein. Da fällt das schon mal weg, dass ich mit ihm ein Duett mache. Müsste ich mit dem Fritz (Anm. d. Red.: Kritz Kristoferitsch von den Edlseern) machen, wäre aber eh mal interessant - Schlager und Volksmusik zusammen - in der heutigen Zeit ist alles machbar. Auf meinem neuen Album gibt es auch ein Duett mit den Grafen.

 

Marlena Martinelli: "Lichterloh" heißt ihr neues Album

 

Du hast es gerade schon angesprochen, neues Album "Lichterloh" ist der Titel -  erzähle ein bisschen!

Da gibt es mit den Grafen, mit dem Gerry Moser, gemeinsam ein Duett – er ist ein sehr guter Freund von mir. ´Du hast mich nicht verdient´ heißt es und ich finde das Lied so gut. Es geht darum, dass Männer und Frauen sehr unterschiedlich sind: Männer schauen gerne Fußball, die Frau redet und er hört nicht mal zu - man findet sich da drinnen in dem Lied (lacht). Der Gerry Moser hat das Lied auch selbst komponiert. Es ist auch der Titel ´Romeo´ oder  ´Lichterloh´ oben, ein richtiges Schlager-Album. Es geht natürlich viel um Liebe aber auch um Probleme.

Du schreibst ja auch selbst Titel!

Ja mache ich, meistens mache ich 3 – 4 Titel selbst auf meinem Album. Auf dem letzten Album war oben ´Mein kleiner Prinz´, den Titel habe ich für meinen Sohn geschrieben, der war in 10 Minuten fertig. Ich schreibe ja auch für andere Künstler wie Marc Pircher, die Edlseer oder andere Gruppen.

Wenn du zwischen komponieren und texten oder auf der Bühne stehen wählen müsstest, für was würdest du dich entscheiden?

Natürlich würde ich mich für die Bühne entscheiden! Das macht mir so viel Spaß, das brauche ich und texten das kann man ja nebenbei machen (lacht herzlich).

 

Marlena Martinelli

 

Marlena Martinelli: CD-Präsentation am 22.8. in Semriach (A)

 

Am 22. August hast du in Semriach in der Schöckellandhalle die CD-Präsentation von "Lichterloh", was werden deine Fans erleben?

Sehr, sehr, sehr viel Spaß! Die Edlseer sind dabei, die kennt man ja die machen tolle Stimmung. Ich bin froh, dass sich die Jungs Zeit genommen haben und bei meiner CD-Präsentation spielen. Die Grafen sind dabei und werden ein super Programm machen, Udo Wenders ist dabei und dann kommt meine CD-Präsentation mit Band und das ist natürlich was Neues. Einige Überraschungen wird es geben, einige prominente Gäste werden kommen, was ich noch nicht verraten möchte. Den ganzen Abend über wird sich sehr viel tun.

Quelle: Schlagerportal
Fotos: Schlagerportal.com