Schlagerzelt

09.08.2016 16:02:38

Das war das Schürzenjäger Open-Air 2016

Schürzenjäger Open Air
Foto: 
Dominik Sommerfeld

Hey Mann! Das Schürzenjäger Open Air 2016 hat 10.000 Fans in Zillertal gelockt. In diesem  Jahr mit dabei waren: die Bergzigeuner, Franky Leitner, Da Wadltreiber, Tirol Sound, die Trucks und natürlich die Schürzenjäger. Die große Zillertal-Rock-Party der Schürzenjäger auf den Finkenberg–Wiesen begeisterte wieder 10.000 Zuschauer, über 20 Fan-Clubs und hunderte Biker zelebrierten ihren Jahreshöhepunkt. Und der große Manitou hatte es auch gut mit den Freunden und Fans der Schürzenjäger gemeint – bei schönstem Wetter feierten die Schürzenjäger-Fans die geilste Rock-Party der Alpen in Finkenberg.


Die Zillertaler Bergzigeuner starteten die Party - und die wissen wirklich wie´s geht. Lukas, Stefan, Andreas und Dominik fetzten auf der „Steirischen“ sowie auf Gitarre und Bass und feierten in Tracht. Danach hieß es „Franky goes to Finkenberg“ - der junge Steirer Franky Leitner ist mehrfach ausgezeichnete Meister an der Steirischen Harmonika, Amerika erprobt und gab wie immer Vollgas. Der bekennende Schürzenjäger-Fan und selbst super Musiker da Wadltreiber gab alles – mit rauer Stimme und leidenschaftlichen Ziacher-Einlagen riss er auch die letzten Fans von ihren Festival-Decken. Sein spontanes Ziacher-Duett mit Freund und Musiker Dominik Ofner, bei der Tiroler-Buam-Polka toppte seinen Auftritt. Dass Tirol Sound aus den Niederlanden kommt, kann man gar nicht nicht glauben, einfach lässig brachten sie das Publikum auf Finkenberg-Betriebstemperatur. Bevor die witzigen Trucks die gute Laune hier nur noch so verbreiteten, rollte schon der Tross der Harley-Fahrer mit den Schürzenjäger an der Spitze auf das Festival-Gelände. Über 250 Biker kamen ins Zillertal, um mit ihren Maschinen eine weitere Rock´n Roll Prozession für die Schürzenjäger zu feiern.  

In absoluter Hochform präsentierten sich wie jedes Jahr die Schürzenjäger ihrem Publikum. Ein strahlender Stevy  brillierte nicht nur mit seinem  Gesang, ob rockig oder soft, sondern auch mit maximalem Respekt und feinem Gefühl für die Fans. Einmal mehr zog diese großartige Live- Band alle musikalischen Register. Die guten alten Schürzenjäger-Hits wechselten mit neuen Hymnen, wie  dem instrumentalisierten „Herzblut“ oder dem tiefgründigen, absolut hitverdächtigen „Heimweh“. Beim Schürzenjäger Open Air 2016 passte einfach alles – gute Laune, lässige Musik, nette Fans, heiße Bikes und tolle Gastgeber. Hey Mann – wir freuen uns auf das Schürzenjäger Open Air 2017.

Quelle: SCHLAGERportal.com/handwerker-promotion
Fotos: Dominik Sommerfeld

Artikel die dir auch gefallen
Beliebte Beiträge für dich