Schlagerzelt

06.12.2018 12:34:48

Stefan Mross geht mit Schatz und Wohnmobil auf Tour!

Stefan Mross, Anna-Carina Woitschack
Foto: 
Schlagerportal.com

Stefan Mross ist Aushängeschild und Publikumsliebling von "Immer wieder sonntags"! Ab Jänner geht der beliebte Moderator wieder auf "Immer wieder sonntags" Tour. Über 50 Termine, quer durch ganz Deutschland, stehen am Programm. Mit dabei sind Bata Illic, die Ladiner, Maximilian Arland und natürlich seine Freundin Anna-Carina Woitschack. Was die Fans bei der "Immer wieder sonntags" Tour im nächsten Jahr erleben werden, warum er sich ein Wohnmobil gekauft hat und wie er über die neue TV-Sendung von Andy Borg denkt, erklärte Stefan Mross im Interview mit SCHLAGERportal. 

Lieber Stefan, über 50 Termine stehen bei deiner "Immer wieder sonntags" Tour am Programm, das ist ja unglaublich!

Also ich habe schon die Hälfte eingekürzt, im letzten Jahr waren wir 100 Tage unterwegs und jünger werde ich auch nicht (lacht). Aber ich möchte damit sagen, dass ja nicht mehr Städte wegen uns Künstlern gebaut werden und ich habe das mal eingebremst, aber 53 Städte ist schon eine Ansage, das stimmt auf alle Fälle. 

Was erwartet die Fans bei der Stefan Mross "Immer wieder sonntags"-Tour 2019?

Ja was erwartet die Fans – es ist wieder mal eine Fernsehsendung auf Tour und die "Immer wieder sonntags"-Tournee soll so sein, dass die Leute nach Hause gehen uns sagen: ´Stimmt so ist es in der Sendung auch mit viel Unterhaltung und nachdenklichen Momenten, toller Musik, Sketche´ und ganz wichtig für mich, dass man das Publikum greifen kann, mit dem Publikum reden – einfach das Publikum einbeziehen, so wie in der Sendung. Die Leute wollen einen Stefan zum Angreifen haben, und sagen können: ´he der ist ja wirklich cool´ und wollen einen anfassen. Manchmal greift dir auch einer auf die Schuhbänder, wenn du am Tisch oben stehst – aber das ist ganz wichtig für die Leute. Man darf für die Leute nicht so unantastbar sein, das ist Quatsch.

Stefan Mross lebt währender der IWS-Tour im Wohnmobil!

Über 50 Termine in relativ kurzer Zeit – wie schaffst du es da dich emotional und geistig fit zu halten?


Indem ich ein Glückslos gezogen habe und meinen Schatz dabei habe, der selbst auf der Bühne steht. Es ist schon mal das Allerwichtigste einen Partner zu haben der versteht, was man macht. Wenn man nach Hause kommt und der Partner respektiert nicht was du machst…. Es ist schon wichtig, dass der, denn du liebst weiß was du machst, wie du fühlst, wie du tickst und auch zuhören kann - das gibt mir schon ganz, ganz viel Kraft auf der Bühne. Ich bin seit einem dreiviertel Jahr mit einem großen Wohnmobil unterwegs und habe da mein eigenes Bett dabei. Das gibt mir weitere Kraft! Ich kann da mein eigenes Spiegelei machen, es ist Rückzugsort und ich bin doch schon 30 Jahre auf der Bühne und habe wirklich oft den Koffer gepackt und hab mir jetzt mal den Luxus erlaubt, das ist wirklich genial. Einfach ein Zuhause haben, die eigene Pfanne, die eigene Kerze, die eigene Dusche. Wenn man zusammenzählt 30 Jahre mal 200 Auftritte, das waren einige Hotels und irgendwann ist dann auch mal gut.

Und körperlich, wie haltest du dich da fit, wenn du auf Tour bist?

Auf Tournee ist es schwierig, man ist viel im Auto, macht Soundchecks – ich denke ich hole mir meine Kondition auf der Bühne, weil wenn du auf Tournee bist hast du nicht viel Zeit zum Trainieren.

Auch 2019 präsentiert Stefan Mross "Immer wieder sonntags" live im TV!

Bald nach der Tour kommt ja wieder die "Immer wieder sonntags" Live-Sendung im TV, kannst du uns dazu schon ein wenig verraten?

Ich denke, dass man erfolgreiche TV-Formate nicht neu erfinden muss! Also die Glühbirne gibt es schon, die braucht man nicht neu erfinden, aber ein erfolgreiches Konzept umzubauen oder umzustricken ist immer schwierig. Ein bisserl abstauben ist immer gut, wir haben die Bühne neu gestaltet und wir haben den musikalischen Horizont weiter geöffnet und haben noch mehr Newcomer in die Sendung genommen, was mein persönlicher Wunsch war. Das ist immer so ein Pro und Contra, weil die Zuhause sagen dann immer: ´Den oder die kenne ich nicht´ und anderen sagen: ´Da sind immer die Gleichen´. Man kann’s eh keinem Recht machen, aber mir ist es ganz, ganz wichtig alle zu haben, von Andrea Berg bis zum kleinen Kind, das am roten Mikrofon singt - eine ganz beliebte Kategorie wie die Sommerhitparade auch - und auch die Leute zu zeigen, die geile Musiker sind und noch nie im Fernsehen aufgetreten sind – bei "Immer wieder sonntags" bekommen sie die Chance.

Stefan Mross und Andy Borg sind echte Freunde!

Andy Borg ist ja recht gut befreundet mit dir -  wie findest du es, dass Andy Borg nun wieder eine eigene TV-Sendung hat?

Es ist schade, dass man nicht eher erkennt welches Potential der Andy hat, das ist ja völliger Quatsch! Warum muss man so lange warten und überlegen mit Andy Borg wieder eine Sendung zu machen? Ob die jetzt Musikantenstadl weiterhin heißt? Aber wir brauchen diese Formate und Andy Borg ist einfach dafür geschaffen. Wir arbeiten unheimlich gerne zusammen, ob bei meiner Sendung oder früher beim Musikantenstadl. Ich frage mich nur warum man so lange gewartet hat, Andy ist ja kein Newcomer, da braucht man ja kein Casting machen mit Andy Borg. Es passt einfach wie die Faust aufs Auge - gib dem Andy Borg eine Sendung und der Laden läuft, und Gott sei Dank hat das mein Sender die ARD bzw. SWR erkannt. Ich wünsche Andy und mir, dass wir weiterhin unsere Freundschaft pflegen, weil wir haben in diesem Genre nicht so viele Freunde, aber der Andy Borg ist ein echter Freund!

Autor: Schlagerportal
Foto: Schlagerportal.com