28.06.2013 09:00:33

CD Rezension: Jan Smit - Ich bin da

Jan Smit - Ich bin da
Foto: 
Jim Plasman

Mit dem neuen Album „Ich bin da“ legt der ehemalige Kinderstar Jan Smit aus Holland eine Sammlung von 14 romantischen Liebesliedern vor, die jedes Frauenherz höher schlagen lassen. In anspruchsvollen Texten, von dezenter Musik untermalt, schwört der junge Mann mit einfühlsamer Stimme seiner Protagonistin unzählige Male ewige Treue und malt ein berauschendes Bild von Frieden, Harmonie und Glück zu zweit.

Die leisen, dezenten Arrangements, die alles andere als bombastisch wirken, sorgen für die ersehnte „Ach-bin-ich-glücklich-Stimmung“ der Zuhörer, die bei zarten Gitarrengriffen oder leise gespielten Klavier-Intros gefühlsmäßig nur so dahinfließen.

 


Jan Smit

 

Wenn Jan Smit wirklich hinter den Texten steht, dann muss seine große Liebe der glücklichste Mensch auf der Welt sein. Phrasen wie „Du bist meine Sonne“, „Ich werde mich niemals von dir trennen, ein Leben lang“, „Wenn keiner an dich glaubt, ich steh‘ an deiner Seite“ und „Du schwirrst mir im Kopf herum“ sind dazu angetan, wieder an die große Liebe zu glauben und erlittenes Liebesleid ganz schnell wieder zu vergessen.

Jan Smit spiegelt sein eigenes Glück im neuen Album wieder!

Zwei etwas melancholisch angehauchte Titel auf dieser CD sind: „Der große Traum“, in dem Jan Smit einem Mädchen nachtrauert, das ihn verlassen hat. Die Textzeilen „1000 Tränen gebe ich dir“ und „Ich häng‘ dein Bild an meinen Horizont“ zeigen deutlich, wie schwer es dem jungen Sänger fallen würde, die große Liebe zu verlieren. Und in „Schlaflos“ beklagt sich der Interpret, dass ihm die Sehnsucht die Nachtruhe raubt und er sich sooo auf ein Wiedersehen freuen würde.Im Titel „Bleiben, wie du bist“ gibt Jan Smit allen jungen Leuten den Rat, dankbar zu sein, für das, was man hat und besser mit dem Herzen sehen zu lernen. Man könne Fehler machen, sollte aber aus ihnen lernen.
 
Das Album „Ich bin da“ ist also keine Mitklatsch-Scheibe für den „Ballermann“, sondern gehört in die Nachtkästchenschublade jeder gefühlvollen Frau, die leise Töne und gute Texte mag.

Quelle: Schlagerportal.com/AS
Foto: Sonymusic/Jim Plasman