01.12.2011 10:37:28

Francine Jordi Fanclub-Treffen in Worb in der Schweiz

Im vielfältigen Jahresverlauf unseres Vereins hat das Fanclub-Treffen einen wichtigen Platz. Termin und Veranstaltungsort richten sich jeweils nach der reichbefrachteten Agenda unserer Künstlerin. Der Herbst bietet sich besonders an, da wir so schon mehrfach in den Genuss einer Vor-Premiere zur „Sommer-Beschäftigung“ - einem neuen Album von Francine Jordi - gekommen sind.

2011 standen die Vorzeichen unter einer speziellen Konstellation, war doch im September ihre mit Gesangs- und Lebenspartner Florian Ast produzierte Duett-CD „Lago Maggiore“ erschienen. Die Scheibe hatte bis zum Treffen, dank des durchschlagenden Erfolges in den Album-Charts, bereits Gold-Status erlangt. Dabei war die Konkurrenz nicht ohne, war doch zur selben Zeit „Homegrown – Alive in Lugano“ der schweizer Kultband Gotthard erschienen.

Zum Fanclub-Treffen in Worb, am Tor zum Emmental, pilgern alljährlich ganze Heerscharen treuer Wegbegleiter. Österreich, Deutschland, Frankreich sowie schweizer Fans aus allen Landesgegenden geniessen das freundschaftliche Ambiente sehr. Man kennt sich zum Teil schon viele Jahre und pflegt den Kontakt untereinander vielfach auch ausserhalb des Clubs.


„Tschau Zäme, wie geits?“ ist die herzliche Begrüssung durch Francine an der Türe zur Mehrzweckhalle, mit der Francine ihre Fans willkommen heisst. Ehrensache, dass „Frau Jordi“ die muntere Schar mit Vornamen kennt! Einmal im Raum, schweift der Blick der Gäste zu den langen Tischreihen und der Bühne, die von Fanclub-Präsidentin Monika Schürch und ihrer Helfer-Schar mit viel Hingabe dekoriert wurden. Das Team, zu dem unter vielen anderen auch Francines Schwestern Nicole und Tanja, sowie die Eltern Margrit und Franz gehören, ist seit dem frühen Morgen bei der Arbeit. Nicht zu vergessen sei die Unterstützung durch junge Menschen, die Francines Musik und den Fanclub cool finden und gerne mitmachen.

Nach der Einnahme der Plätze ist schon bald die Vorspeise angerichtet, die von der routinierten Küchencrew  in kurzer Zeit serviert wird. Für die Hauptmahlzeit stellt man sich an der improvisierten Theke an, wo Francine Kartoffeln und Schmor-Braten, mit einem Schuss Sauce und ihrem bezaubernden Lächeln garniert. Es soll Teilnehmer geben, die den Braten sonst eher ohne Sauce bevorzugen!

Als Vorgruppe zum Nachmittagsprogramm treten traditionellerweise Mutter Margrit und Stefan Schürch auf und bringen die Gästeschar auf Touren. Francine hat für ihren Part etwas Besonderes ausgeheckt. Zum aktuellen Thema können sich willige Teilnehmer im Saal bei Nicole melden, um anschliessend als Duett-Partnerin oder Duett-Partner mit Francine auf der Bühne zu stehen. Es müssen nicht unbedingt Titel aus der neuen CD sein, sind doch bereits früher wunderschöne Schlager mit wechselnden Partnern erschienen. Das Angebot wird dankbar aufgenommen und an der anschliessenden Präsentation vor Publikum sind zum Teil erstaunliche Talente zu sehen und hören! Nach dem abwechslungsreichen musikalischen Teil, können sich die Teilnehmer am reichhaltigen Dessert-Buffet „umsehen“. Wohl jede Familie hat eine schmackhafte Süss-Speise mitgebracht, die nun verkostet wird – herrlich !

Wir bedanken uns ganz herzlich für eine unvergessliche Ausgabe 2011 des Fanclub-Treffens und danken allen Menschen vor und hinter den Kulissen, die uns diesen schönen Tag mit ihrem grossen Einsatz ermöglicht haben!

Quelle: Christine Woschitz
Fotos: Christine Woschitz