Michael Hirte: „Liebesgrüsse auf der Mundharmonika“, VÖ:05.10.2012

Unter dem Titel „Liebesgrüsse auf der Mundharmonika“ hat Michael Hirte eine neue Albumproduktion vorgelegt. Erstmals gibt es die schönsten Liebeslieder aller Zeiten auf einem sensationellen romantischen Album, das Musikgeschichte schreiben wird. Dieses Album ist ein Muss für Fans traumhaft schöner Instrumentalmusik und ist das Hit-Album des Jahres 2012. Michael Hirte ehrt auf diesem Album mit ausgefeilten Arrangements die größten Künstler aus Vergangenheit und Gegenwart, darunter Elton John, Michael Jackson, die Beatles, die  die Scorpions und viele andere mehr. Das bereits sechste Album des charismatischen Mundharmonikaspielers  aus Potsdam, mit seiner durch und durch authentischen Biografie ist wohl auch sein bislang ausgereiftestes Werk.

„Liebesgrüsse auf der Mundharmonika“ beinhaltet 15 internationale Melodien, die unter die Haut gehen und mit denen der Virtuose für große Gefühle sorgt.Aber nicht nur die Songauswahl mit Klassikern wie „Let it be“, „Candle in the wind“ oder „We are the world“ zeugt von der Internationalität der Produktion. Mit Unterstützung des Sinfonietta Riga unter der Leitung von Normunds Sne wurden die Liebesballaden in Riga und in der Schweiz eingespielt und gemixt. Für die weitere musikalische Hintergrundmusik sorgten die Musiker Dominik Rüegg und Christian Schimanski an der  Gitarre, Mandoline und Pedal Steel, sowie Brigitte Kobel und Martin Kohler als Backing Vocals.


Das Album ist zudem die erste Zusammenarbeit von Michael Hirte mit dem Schweizer Produzenten Tommy Mustac,  der mit großen Künstlern wie Angelika Milster, Kristina Bach und Mireille Matthieu Erfolge feierte und 1998 mit Francine Jordi und dem Titel „Feuer der Sehnsucht“ den Grand Prix der Volksmusik gewann. Tommy Mustac war dabei nicht nur Produzent, sondern hat bei den Aufnahmen sowohl seine  Stimme zur Verfügung gestellt, als auch die Piano- und Keyboardparts eingespielt. Die Arrangements aller Lieder sind komplett neu, wobei der harmonische und berührende Klang der Mundharmonika - wie immer bei Michael Hirte - im Mittelpunkt steht.

Michael Hirte. Dieser Name steht wie kaum ein anderer für eine unfassbare Erfolgsgeschichte. Der inzwischen 48jährige ehemalige LKW Fahrer aus einfachen Verhältnissen musste in den 1990er Jahren einige schwere Rückschläge verarbeiten.
Nach einem schweren Unfall arbeitslos, spielte er als Straßenmusiker in den Fußgängerzonen von Potsdam. 2008 kam mit seiner Teilnahme beim RTL Künstlerwettbewerb „Das Supertalent“  der Wendepunkt in Michaels Leben: Nachdem er nicht nur die Jury, sondern auch die Zuschauer mit seinem einfühlsamen Mundharmonikaspiel restlos zu begeistern wusste, gewann er die Show mit fast 75% der abgegebenen Stimmen. Danach nahm seine Karriere konstant Fahrt auf. Michael Hirte veröffentlichte bislang fünf Alben, die allesamt unter den TopTen der deutschen Hitparaden  landeten. Sein Debutalbum „Der Mann mit der Mundharmonika“ von 2008 hielt sich  sieben Wochen lang  auf Platz 1 der deutschen Albumcharts.

Nach seinem Sieg beim RTL - Supertalent wurde Michael Hirte innerhalb kürzester Zeit zum Vorbild und zur Gallionsfigur für unzählige, auch sozial schwächer gestellte Menschen, denen er musikalisch immer wieder glaubhaft vermittelt, dass „jeder Mensch es schaffen kann“ Michael Hirte ist inzwischen glücklicher Vater eines kleinen Sohn, der im Juni 2011 zur Welt kam. Daraus und aus der harmonischen Beziehung zu seiner Lebensgefährtin schöpft der bekennende Christ nach eigener Aussage viel Kraft und schöpferische Fähigkeit. Am 13. Oktober 2012 wird Michael Hirte seine „Liebesgrüsse auf der Mundharmonika“  als TV-Premiere beim „Herbstfest der Überraschungen“ mit Florian Silbereisen präsentieren.

Quelle: Telamo/franzgrosse pr & marketing