17.07.2014 07:00:00

CD Rezension: Die Paldauer - Immer noch

die Paldauer
Foto: 
Karl Schrotter

 

Das neue Album der steirischen Erfolgs-Schlager-Band die Paldauer heißt „Immer noch“ und immer noch faszinieren die talentierten Musikanten mit ihren einschmeichelnden Melodien die Menschenmassen im In- und Ausland gleichermaßen. Die Lieder der Paldauer gehen runter wie warmer Akazienhonig und lassen den Zuhörer auf der Stelle wegträumen, wenn er es nur will. Und wer will sich nicht in eine wunderbare musikalische Welt entführen lassen, wo sich ein Ohrwurm nach dem anderen präsentiert? Einen bekomme ich überhaupt nicht mehr aus dem Kopf heraus: „Dornröschen“, in dem – so wie im gleichnamigen Märchen – ein junges, hübsches Mädchen wachgeküsst wird und die große Liebe erfährt.

 

die Paldauer, immer noch
 
Auch der Song „Die Waffen einer Frau“, die sehr gefährlich sind, ist eine schöne Produktion. Es genügt ein kleiner Funke, und man brennt als Mann gleich lichterloh. Direkt niedlich wirkt der Paldauer-Titel „Ich wäre gerne dein Tattoo“, denn wo kann man seiner über alles geliebten Frau näher sein, als wenn man sich direkt unter ihre Haut einritzen könnte? Der Verdacht auf weibliche Untreue kommt im Song „Das glaube ich dir nicht“ zur Sprache, wo der Interpret anhand verschiedener Spuren (verschmierter Lippenstift, zerwühlte Haare, Ring am Finger) an seiner großen Liebe zu zweifeln beginnt.

 

Für die Paldauer sind alle Frauen wunderbar


 

Ein Trost für alle Frauen, die nicht mehr zu den jüngsten gehören, bietet das Lied „Eine wunderbare Frau“, in dem erklärt wird, dass weibliche Wesen jeden Alters interessant und begehrenswert sein können, auch wenn sie Job, Haus und Kinder haben. Oder gerade deswegen wirken sie auf viele Männer anziehend. Einen sehr schönen Liebesschwur fand ich im Titel „Wenn es heute passiert“. Die Paldauer versichern, wenn es heute passiert, wird es für immer sein. „Die Zeit mit dir trägt den Ring der Ewigkeit.“ In „Nicht mehr zwanzig“ beschreiben die sympathischen Musiker das Problem, das manche Leute mit dem Älterwerden haben und versichern gleichzeitig, dass sie immer noch Lust aufs Leben und auf die Liebe haben und noch voller Power sind.

 

Die Paldauer – danke an die Mütter!

 

Ein Liebes- und Dankeslied an die Mutter findet man im Track „Ich danke dir, Mama“. „Du hast mich getröstet“, heißt es, „du warst immer für mich da, du hast mir die Hand gereicht in dunkler Nacht und du warst mein guter Engel.“ Ein Lied, das zum Nachdenken anregt und das dazu auffordert, nicht nur am Muttertag seine Dankbarkeit zu zeigen.

Trotz der vielen Produktionen, die die Paldauer in der langen Zeit ihrer Karriere abgeliefert haben, gelingt es Franz Griesbacher mit seinen Jungs auch mit diesem Album, etwas Neues, Interessantes für ihre Fans zu liefern, und wer einmal dem typischen Paldauer-Sound verfallen ist, kommt nur sehr schwer wieder davon los. Eine wunderbar arrangierte CD mit Melodien und Texten, die tief in die Herzkammern der Zuhörer hinein dringen und die - vielleicht raue - Realität für eine gewisse Zeit vergessen lassen.

Quelle: Schlagerportal.com/AS
Foto: Fotostudio Karl Schrotter