30.05.2013 09:00:21

Anna Maria Zimmermann: "Sternstunden", VÖ: 31.05.2013

"Sternstunden“ betitelt Anna Maria Zimmermann ihre dritte Albumveröffentlichung. Eine Sternstunde, so bezeichnet man den ganz besonderen Moment, ebendiese Situation, wenn man spürt, dass man etwas Außergewöhnliches erleben darf. Das empfindet auch Anna-Maria Zimmermann so. Noch immer, auch nach der dritten Produktion, ist es für die 25-jährige Sängerin eine Sternstunde, eine neue CD in den Händen zu halten.


Anna-Maria Zimmermann gibt ihrem aktuellen Album also nicht grundlos diesen wegweisenden Titel und zudem hat sie ja neben Tiefschlägen auch schon eine Menge persönlicher und musikalischer Sternstunden erlebt. Anna-Maria gehörte bei der dritten "DSDS"-Staffel im Jahr 2006 zu den Lieblingen von Pop-Titan Dieter Bohlen und errang am Ende einen veritablen sechsten Platz. Unmittelbar nach dem Finale arbeitete Anna-Maria dann eine Zeit lang als Backstage-Reporterin für RTL. Die 25-jährige Sängerin ist eine begeistere Musikerin und fand ihre musikalische Heimat im Pop und Schlager. Ihre Songs sind frisch, frech, kraftvoll und ehrlich.

Den Liedern auf der neuen CD "Sternstunden“ ist anzumerken, dass sie – in enger Abstimmung mit ihren Songwritern entwickelt – mit ihnen versucht, auch jüngere Menschen mit ihrer Musik abzuholen. So zündet Anna Maria Zimmermann zwar in manchen Liedern ein wahres Schlagerfeuerwerk, aber es verbinden sich in vielen Songs eben auch die klassischen und emotionalen Elemente des Schlagers mit treibenden Poprhythmen und -melodien und so entstanden Lieder, die sicher vielen Freunden des Schlagers und der klassischen Unterhaltungsmusik zur Sternstunde gereichen werden.

Gleich die erste Single „Amore Mio“ ist so etwas wie ein musikalischer Schlüssel zu Anna-Marias Musikideal. Packender Dancegroove mit modernen Elektrosounds. Die Bandbreite ihrer Lieder reicht von pulsierendem und dennoch hochmelodischen Liebeslied wie „Einfach angelacht“ bis zum nachdenklichen Trennungssong „Vorbei“, indem die Sängerin die Klaviatur der Gefühle beschreibt, auf der man spielt, wenn man verlassen wird. Verzweiflung, aber auch ein Stückchen Hoffnung erlebt.
 
Aber bei allem Facettenreichtum, es dominieren schon die Partysongs und Ohrwürmer auf „Sternstunden“.  „Die Erde ist der Himmel“ ist so ein Song, der die Masse auf die Bänke steigen lässt. Das tanzwütige und sonnendurchflutete Liebeslied mit Ohrwurm-Effekt im Refrain macht einfach Spaß. Frech, extrem tanzbar und selbstbewusst kommt auch der Pop-Song „Dich gibt es 1000 Mal noch“. Hier begibt sich Anna-Maria Zimmermann auf „Trüffelsuche“, um in der Liebe ins richtige Honigtöpfchen zu fallen.

Quelle: Telamo

 

Artikel die dir auch gefallen