01.03.2016 07:00:26

CD Rezension: Voxxclub - Geiles Himmelblau

Voxxclub
Foto: 
Universal Music

 

Es gibt wohl kaum eine Musikgruppe im deutschsprachigen Raum, die so explosive, Energie versprühende Songs auf der Bühne und auch auf ihren Alben präsentieren wie die Vollblut-Burschen von Voxxclub aus Bayern. Wild, unkonventionell, jeden festgefahrenen Musikstil durchbrechend, präsentieren sich Voxxclub in ihrem neuesten Album „Geiles Himmelblau“. Nur ganz wenige Lieder davon laden zur beschaulichen Muse ein, denn ansonsten ist Party bei Voxxclub angesagt. Die Instrumente, das Arrangement und der Gesang reißen wohl jeden Faulpelz vom Hocker, und Leuten mit Herzschrittmachern sollte man aus Sicherheitsgründen diese Scheibe vorenthalten. Denn wer dieses Tempo und diesen Rhythmus übersteht, muss über eine gute Konstitution verfügen.

 

Voxxclub

 

Voxxclub: „Ab geht die Party“

 


Nach dem Titelsong ist „Ab geht die Party“ der Auftakt zum fröhlichen Treiben und nur bei „Frei will i sein“ (eine Hommage an die Berge), „Wieder hoam“ (Thema Fernweh) und „Das letzte Lied“ kann der Zuhörer ein wenig ausrasten. Ansonsten wird er vom kochenden Tempo mitgerissen, taucht ein in die wunderbare Bergwelt, in der der Himmel stets blau und die Mädchen verführerisch blond sind. Der Konsument der neuen Voxxclub CD erfährt, dass die Goas die Kuh der armen Leute ist und freut sich über den Selbstbewusstsein verbreitenden Titel „Mia san fucking mia“.

 

Bei Voxxcub ist das Leben ein Rock’n Roll!

 

Dass sich die fünf Musikanten kein Blatt vor den Mund nehmen müssen, erklären sie in „I red‘ wie mir der Schnabel g’wachsen ist“. Wer so erfolgreich wie Voxxclub ist, kann es sich sicher leisten. „Sommer am See“ vermittelt selbst im tiefsten Winter (falls es diesen bei uns überhaupt einmal gibt) coole Urlaubsstimmung, und man würde am liebsten sofort seine Badesachen zusammenpacken und sich Richtung Süden auf den Weg machen.  Dass die Burschen von Voxxclub das Leben in vollen Zügen genießen wollen,  verraten sie (falls es nicht ohnehin schon jeder weiß) im Titel „Das Leben ist ein Rock’n Roll“. So heißt es: „Es gibt Tage, da hat man die Schnauze voll – trotzdem ist das Leben ein Rock’n Roll. Es gibt Tage, da ziehst du den Hauptgewinn, und es gibt Tage, da haut einfach gar nichts hin.“ Trotzdem: Auf keinen Fall den Kopf hängen lassen, nach vorne schauen und nie die Hoffnung verlieren. Die Buam aus den Alpen kriegt man nur pur, sie sind so, wie sie sind, und man kann die Alpen nicht aus ihnen herausprügeln. Sie bleiben sich stets selber treu.

 

Voxxclub: Geiles Himmelblau – Fazit

 

Wer auf rustikalen Bayernsound steht, Balkan Beats schätzt und einen Schuss Exotik liebt, sollte sich die Voxxclub Produktion "Geiles Himmelblau" auf keinen Fall entgehen lassen.

Quelle: Schlagerportal.com/AS
Fotos: Universal Music