Kitzbühel Musikfestival 2018

27.12.2017 10:23:29

Voxxclub: Donnawedda ist ein klares Liebesgeständnis an die Volksmusik!

Voxxclub
Foto: 
Schlagerportal.com

Voxxclub entstand quasi über Nacht -  in der Küche einer Münchner Studenten-WG. Innerhalb kürzester Zeit erkämpften sich die Jungs als neue Boygroup der Volksmusik einen Platz an der Spitze. Songs wie „Rock mi“, „Ziwui“ oder „Juchee auf der hohen Alm“ und die legendären Voxxclub Flashmops sind nicht mehr wegzudenken. Der Voxxclub hat es geschafft Moderne und Tradition zu einem neuen Gesamtpaket zu verschnüren. Den Jahreswechsel werden Voxxclub in der Silvestershow mit Jörg Pilawa verbringen, und ihr neues Alubm „Donnawedda“ präsentieren. SCHLAGERportal hat mit Voxxclub über ihre 4. CD Produktion, Volksmusik, ihre Fans und das vergangene Jahr gesprochen.

Hallo Jungs, schön euch zu treffen! Wie geht es euch und was macht ihr gerade?

Vielen lieben Dank, dito! Uns geht es bestens, wir blicken auf ein saumäßig gutes Jahr zurück, mit zahlreichen TV- und live Auftritten. Gerade bereiten wir uns noch auf ein paar Sendungen vor und dann wird jeder zu seiner Familie heimkehren und ganz verdient ein paar Tage über Weihnachten zuhause verbringen.

Voxxclub sorgen für ein „Donnawedda“ in der Branche!

Das neue Voxxclub Baby „Donnawedda“ kommt gerade auf den Markt. Was erwartet die Fans?

Mit Donnawedda gehen wir einen weiteren Schritt nach vorne, aber auch zurück zu einigen Wurzeln. Nach vorne, weil in unserem neuen Alben brandaktuelle Beats zu hören sind, die auch oft mit volksmusik-untypischen frechen oder auch kritischen Texten kombiniert werden. Aber eben auch back to the roots, da wir erstens wieder unseren Freund Johnny Bär vom Team des ersten Albums als Arrangeur mit dabei hatten. Und zum Zweiten, weil wir uns wieder sehr auf volksmusikalische Elemente besinnen. Donnawedda ist ein klares Liebesgeständnis an die Volksmusik, an unsere Wurzeln, an Traditionen - interpretiert von modernen Junx.

Die Presse feiert euch 5 Jungs in Lederhosen als Stars der neuen deutschen Volksmusik. Seht ihr das auch so?

Die Presse darf das ruhig so sehen und das freut uns natürlich – vielen Dank. ;) Aber wer uns kennt weiß, wir sind fünf extrem bodenständige Junx- keiner von uns würde sich als Star bezeichnen und es passt auch nicht zu einer volksmusikalischen Band. Der Begriff Volksmusiker ist für mich das Gegenteil eines Popstars, der dem Publikum zwar unter die Nase gehalten wird, aber nie wirklich greifbar ist. Wir machen nicht nur für die Leute Musik, sondern am liebsten mit den Leuten! Wie man bei unseren live Konzerten oder Flashmöpsen sehen kann.

Voxxclub: Volksmusik bedeutet Wurzeln und Heimat!

Wie wichtig ist euch, dass sich der Begriff Volksmusik in euren Liedern widerspiegelt?

Sehr wichtig! Volksmusik bedeutet Wurzeln und Heimat. Allerdings ist uns wichtig, alte Traditionen auch zu überdenken und evtl. auch mal zu kritisieren.

Zurück zu eurem neuen Album. Ein „Donnawedda“ kann ja sowohl positiv, als auch negativ sein. Was verbindet ihr mit dem Titel?

Damit hast du eigentlich ziemlich gut den Nagel auf den Kopf getroffen. Es geht um die Symbiose von positiv und negativ. Alles im Leben gehört irgendwie zusammen, wie Yin und Yang. Kann man schöne Zeiten genauso wertschätzen, wenn man nie schlechte Erfahrungen hatte? Nur Sonnenschein zieht früher oder später ein Donnawedda nach sich - so ist das Leben! Es geht ums weitermachen, ums für seine Träume kämpfen und auch mal zu riskieren Fehler zu machen.

Wenn 5 Jungs zusammen musizieren und durch Tourneen und das Einspielen von Alben sehr oft zusammen sind, gibt’s da nicht auch manchmal ein „Donnawedda“? Oder wie geht ihr dem aus den Weg?


Ja, Gott sei Dank gibts ab und zu a gscheits Donnawedda! Donnawedda entstehen aus Reibung und die gibt es schon mal, wenn verschiedene kreative Köpfe aneinandergeraten. Das heißt, uns allen liegt sehr viel am Voxxclub und wir wollen alle das Beste, das muss nicht immer das Gleiche sein. Aber bei uns sind das eher kleine kurze Sommergewitter mit viel Sonne danach.

Das klingt nach einem guten Plan. Jungs, ihr habt es geschafft zu den ganz großen Acts der Branche zu gehören. Vor 2 Monaten beim „Schalke Olé“ jubelten euch 40.000 begeisterte Fans zu. Was für ein Gefühl ist das?

Es ist immer wieder ein unfassbares Gefühl zu sehen, wie Menschen zu unserer Musik feiern. Das Ganze hat so klein angefangen aber es zeigt, was für ein Potential moderne Volksmusik in Deutschland hat und noch haben wird.

Was bedeuten euch eure Fans?

Sehr viel! Ohne Fans würden wir Zuhause Musik für die Hausstaubmilben machen. Wir sind sehr froh, so gute und treue Fans zu haben, die das schätzen wofür wir leben.

Voxxclub: Wir fanden unseren Weg ziemlich cool

Rückblickend, würdet ihr euren Weg heute noch genauso gehen? Oder würdet ihr etwas anders machen?

Eine schwierige Frage! Jeder macht in seinem Leben mal Fehler, aber es geht nicht darum keine zu machen, sondern aus ihnen zu lernen. Wir fanden unseren Weg ziemlich cool - wir haben’s geschafft von unserer Musik leben zu können, nebenher begeistern wir noch den ein oder anderen und das ganze ohne irgendein TV Profil wie DSDS oder Dschungelcamp. Ich glaub, wir würden es wieder so machen.;)

Wie entspannt sich der Voxxclub vor Tourneen und Fernsehauftritten?

Ich denke wichtiger als die körperliche Entspannung ist vor allem die seelische und geistige und das geht am besten bei der Familie daheim. Arbeiten verrichten, die absolut nichts mit dem Touralltag zu tun haben, oder einfach mit den Liebsten gemütlich in den Tag leben - Action haben wir mit Voxxclub genug.

Was dürfen wir in der Zukunft von euch erwarten?

Mit Voxxclub muss man generell das Unerwartete erwarten... aber auch immer fünf Junx, die mit viel Freude neue musikalische Grenzen ausloten.

Vielen Dank für das tolle Jahr mit euch und für dieses Interview. Kommt gut ins neue Jahr!

Danke! Freunde, bleibts gsund, friedlich und sche gschmeidig! An guadn Rutsch und mia gfrein uns auf eich im nächsten Joahr.

Autor: Schlagerportal/CK
Foto: Schlagerportal.com