Francine Jordi: "Wir" und die Stadlshow

Francine Jordi
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Francine Jordi, der beliebte Schlager-Star aus der Schweiz, hat eine beeindruckende Biografie. Francine Jordi gewann 1998 mit dem Titel "Das Feuer der Sehnsucht" den Grand Prix der Volksmusik. 2002 nahm die sympathische Sängerin am Eurovision Song Contest teil. Mehrere erfolgreiche Album-Produktionen hat Francine Jordi bereits veröffentlicht. Unter dem Titel "Wir" präsentiert Francine Jordi ihre neue CD-Produktion. Das neue Album bringt Francine Jordi natürlich auch zur Stadlshow mit – die am 12. September als Nachfolgesendung des legendären Musikantenstadl zum ersten Mal ausgestrahlt wird. Francine Jordi und Alexander Mazza werden die neue Stadlshow gemeinsam moderieren. SCHLAGERportal hat Francine Jordi getroffen und in einem Interview mit ihr über das neue Album, ihre Outfits und natürlich über die neue Stadlshow gesprochen.

 

Francine Jordi

 

Liebe Francine, dein neues Album hat einen besonderen Namen bekommen "Wir" - wie ist der Albumtitel zu verstehen?

Man entwickelt sich ja immer ein bisschen weiter und von daher ist mir aufgefallen, dass man fast nichts tun kann, außer man hat Unterstützung von anderen Menschen. Es fängt ja schon an, wenn du irgendwo ein Frühstück isst, wer da alles daran mitgearbeitet hat, dass du dein Frühstück einnehmen kannst. Z.B. die Cornflakes, die Person die das beim Supermarkt eingestellt hat, die Person an der Kasse, dann ist da jemand der die Verpackung gemacht hat - das hängt alles mit "Wir" zusammen und Musik ist auch "Wir". Was mache ich alleine auf der Bühne?  1. habe ich keine Bühne, 2. keine Technik und 3. ist niemand vor der Bühne der Spaß hat mir zu zuhören. Diese Gemeinschaft ist so wichtig, dass man auch auf den Nächsten Rücksicht nimmt und ihn respektiert.

Ein schöner Gedanke! Du hast gerade gesagt Spaß haben - deine Fans haben mit deiner aktuellen Single "Paradies" viel Spaß - wie geht es dir dabei?

Ich auch - voll Spaß! Wenn ich "Paradies" auf der Bühne singen darf ist das voll genial - es macht so unheimlich Spaß das zu singen.

Die Single ist sehr modern und anders als Francine Jordi Singles vor einigen Jahren!

Findest du? (lacht) Über die ganzen 18 Jahre habe ich mich ja immer weiter entwickelt und es sind ja jetzt auch schon wieder 2,5 Jahre vom letzten Album vergangen und es wäre ja komisch wenn sich da nichts getan hätte. Ich glaube sie ist dem Zeitgeist angepasst und macht einfach unglaublich Freude. Alleine die Melodie macht so Spaß - ich war auch beim Komponieren dabei - also ganz von Anfang an - ich habe mich so gefreut den Titel mal endlich auf die Bühne zu bringen.

 

Francine Jordi: "Wir" als Schweiz Edition

 

Du hast ja wieder bei einigen Titeln der neuen Produktion "Wir" mitgeschrieben!

Ja es sind 7 Titel. Ich habe wieder mit großartigen Leuten zusammenarbeiten dürfen: mit Joachim Horn-Bernges, Tobias Reitz, mit Tommy Mustac habe ich wieder zusammengearbeitet und so sind 7 Titel entstanden. Es war eigentlich gar nicht geplant so viele Titel von mir auf dem Album zu haben, aber es hat sich dann so ergeben.

Dein neues Album "Wir" gibt es auch in einer Schweiz Edition – ist dir Heimat wichtig?


Sehr wichtig! Und in meiner Muttersprache zu singen, ist für mich eine Herzensangelegenheit. Deshalb sind auf der Schweizer Edition 5 Mundart Titel mit drauf.

Nicht nur deine Musik hat sich verändert und ist trendiger geworden, auch deine Bühnen-Outfits - wer unterstützt dich dabei?

Ich habe eine liebe Freundin Annette Beyeler mit der ich ganz eng zusammenarbeite, auch in Bezug auf Styling. Zwischendurch hat man wieder so eine Idee oder man denkt sich: das würde auch noch klasse aussehen - komm wir probieren das mal. Es ist natürlich umso besser, wenn es den anderen auch gefällt, weil wenn du auf der Bühne stehst und man meint was hat die denn für einen Fetzen an... (lacht). Es ist auch ganz wichtig, dass ich mich darin wohl fühle, weil wenn ich auf der Bühne stehe und singe, dann muss ich alles andere vergessen können, da kann ich nicht noch an ein Kleid denken.

D. h. das ist wie bei einem Lied, das muss auch zu 100 Prozent zu dir passen?

Ein Lied muss einfach total mein Herz berühren und wenn das ein Lied tut, dann ist es auf der CD.

 

Francine Jordi

 

Francine Jordi: Stadlshow

 

Noch eine Frage zur Stadlshow, freust du dich schon auf die 1. Sendung in Offenburg?

Es ist total schön, ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung und es ist auch eine Ehre. Ich bin mit dem Musikantenstadl groß geworden. In meiner Karriere war der Musikantenstadl immer sehr wichtig für mich und ich hätte mir nie erträumen lassen, dass ich diese Sendung mal selber moderieren darf.

 

Stadlshow: Francine Jordi und Alexander Mazza verstehen sich sehr gut!

 

Wie verstehst du dich mit Alexander Mazza?

Alexander ist super – wir haben viel Spaß!  Und es wird uns noch so oft passieren, dass wir Quatsch erzählen und uns dann denken: meine Güte hätten wir das besser nicht gesagt.  Aber es ist einfach so,  es ist halt spontan wenn wir zusammen sind – es plaudert einfach.

Die Stadlshow ist eine Eurovisionssendung – wie bereitet man sich auf so eine große Live-Show vor?

Zum Beispiel mit Coachings – da konnte ich noch viel übers Moderieren lernen. Und ausgelernt hat man zum Glück ja nie. Jetzt in den letzten Tagen vor der Stadlshow bin ich am Vorbereiten meiner Moderationstexte und ab Mittwoch geht’s auch schon los mit den Proben in Offenburg.

Quelle: Schlagerportal
Fotos: Schlagerportal.com