08.11.2014 10:19:41

Harfonie: zwei Schülerinnen gewinnen die große Chance 2014

Harfonie, die große Chance
Foto: 
ORF/Milenko Badzic

 

Harfonie zählte zum Favoriten-Kreis beim Finale der großen Chance - das Speed-Voting konnten Nora und Hanna - Harfonie - für sich entscheiden und sich gegen Bäuerin Petra Mayer durchsetzen. Die große Chance Siegerprämie von 100.000 Euro ist der Lohn für Harfonie. Die beiden Schülerinnen überzeugten beim DGC-Finale mit dem selbstgeschriebenen Song "Oben Your Eyes" und dem gemeinsamen Auftritt mit Julian le Play, nicht nur die große Chance Jury - Larissa Marolt, Petra Frey, Peter Rapp und Oliver Pocher - sondern ganz Österreich.

 

Harfonie, Peter Rapp, Larissa Marolt, Oliver Pocher, Petra Frey
Harfonie mit Peter Rapp, Larissa Marolt, Oliver Pocher und Petra Frey

 

Harfonie , die große Chance

Die gingen als Favoriten ins Finale der großen Chance und schlussendlich als Sieger hervor: Harfonie. Zwei Schülerinnen aus Tirol, Nora 13 Jahre und Hanna 14 Jahre überzeugten mit Kreativität und Musikalität. Beide Mädchen spielen in Tirol bei einer Volksmusikgruppe und verstanden es bei der großen Chance moderne Musik mit Volksmusik zu kombinieren. Harfe, Geige und Zweigesang überzeugten bei der großen Chance und brachten Harfonie den Gewinn von 100.000 Euro ein.

 

Die große Chance – Platzierungen

  • 1. Platz Harfonie
  • 2. Platz Petra Mayer
  • 3. Platz Ivana Cibulova
  • 4. Platz Thorsteinn Einarsson
  • 5. Platz Moni Rose

 

Harfonie gewinnt die große Chance


 

Bereits in der Castingshow der großen Chance prognostizierte die Jury Harfonie, dass sie es weit in der Staffel schaffen werden. Und wirklich die beiden Schülerinnen überzeugt von Auftritt zu Auftritt mit neuen Ideen und tollen Songs. Das Markenzeichen von Harfonie, die Harfe durfte bei keinem Auftritt fehlen. Ihre Erwartungen für die große Chance, Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln, haben sich auf alle Fälle erfüllt. „Wir sind sprachlos und müssen das jetzt erstmal verdauen, wir müssen jetzt mal runterkommen“,  war die erste Reaktion der 13-jährigen Nora von Harfonie zum ORF.

 

Die große Chance: Julian le Play freut sich für Harfonie

 

Harfonie , die große Chance, Julian le Play

Schon von der gemeinsamen Performance mit Julian le Play "Wir haben noch das ganze Leben" war die große Chance Jury beeindruckt. „Ich habe es sehr stark gehofft, dass sie gewinnen, denn die Mädels haben Biss und gleichzeitig eine gewisse Leichtigkeit, es hat einfach harfoniert.“, gestand Julian le Play dem ORF. Dass die beiden Schülerinnen weitermachen müssen steht für Julian le Play fest.  Auch die Zweitplatzierte – Petra Mayer – freute sich über den Sieg von Harfonie, kein bisschen Neid oder Enttäuschung war bei der 24-jährigen Kärntnerin zu sprüren.

 

Die große Chance: Einschalt-Quoten

 

Auch die große Chance Einschalt-Quote kann sich beim Finale sehen lassen, im Durchschnitt verfolgen 851.000 Menschen die Sendung, was einem Marktanteil von 33 Prozent entspricht. Ein Jahr müssen Österreichs Talente jetzt warten, bis sie bei der großen Chance wieder zeigen können – so viel Talent hat Österreich.

Quelle: ORF/Schlagerportal.com
Foto:  ORF/Milenko Badzic
Autorin: Astrid Haberfellner

 

Artikel die dir auch gefallen
Beliebte Beiträge für dich