21.09.2016 21:19:03

Norbert Rier: Ich bewundere meine Frau

Kastelruther Spatzen Interview
Foto: 
SCHLAGERportal.com

Die Kastelruther Spatzen stehen für Heimat, Spaß, schöne Musik und großartige Texte, vielmehr noch: Die Spatzen haben sich zu einer unverwechselbaren Marke entwickelt und dürfen heute getrost als erfolgreichste volkstümliche Band betitelt werden. 61 Goldene und 18 Platin-Schallplatten sprechen eine klare Sprache. Der jüngste Beweis ihrer Schaffenskraft ist das Album „Die Sonne scheint für alle“. SCHLAGERportal.com hatte die Möglichkeit mit Frontmann Norbert Rier über das neue Album, die Wichtigkeit der Heimat und sein Enkelkind zu sprechen.

Lieber Norbert, das neue Album der Kastelruther Spatzen heißt „Die Sonne scheint für alle“. Tut sie das wirklich?
Sicher scheint nicht für alle hier auf der Welt die Sonne. Ich hoffe jedoch sehr, dass wir durch unsere Musik ein wenig Sonne in den grauen Alltag vieler Menschen bringen können und ihren Alltag so ein wenig sorgenfreier gestalten.

Kastelruther Spatzen stehen für Bodenständigkeit

Ein schöner Gedanke. Was ist das Besondere an eurer neuen CD?
Jedes unserer Alben hat etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns, dass es wieder sehr schöne Lieder sind, die wir aufnehmen durften. Lieder, die von interessanten und aktuellen Themen handeln und sicherlich unsere Zuhörer zum Nachdenken verleiten sollen.

Die Kastelruther Spatzen stehen für Bodenständigkeit und Heimatliebe, wie kaum eine andere volkstümliche Band. Was bedeutet dir persönlich „Heimat“?
Da muss ich nun wirklich nicht lange überlegen. Heimat für mich in erste Linie mein geliebtes Südtirol. Die wunderschöne Bergwelt und die Natur in der ich mich so geborgen fühle.

Norbert, wie wichtig sind dir eure Fans?
Die Fans sind für uns sehr wichtig! In der Musikbranche sind sie wie die Luft, die wir zum Atmen benötigen. Ohne sie geht es einfach nicht, und wir sind auch sehr dankbar. Wir wissen, wem wir unsere Erfolge zu verdanken haben. Es macht uns schon ein wenig stolz, solche Fans zu haben.

Kastelruther Spatzen Band

Die Kastelruther Spatzen existieren seit 1975. Was glaubst du, wie schafft man es sich so lange in der Oberklasse der volkstümlichen Musik zu halten?
Ich glaube, dass man zum Erfolg ein Quäntchen Glück benötigt. Man muss einfach zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, die richtige Musik machen. Natürlich gehört dann auch Fleiß, sehr viel Fleiß und Durchhaltevermögen dazu. Wir sind zudem immer auf dem Boden geblieben, was ja heutzutage auch vielfach nicht mehr selbstverständlich ist.

Norbert Rier ist stolz auf seine Kinder


„Vater und Sohn“ ist eine wundervolle Ballade, die du auf dem neuen Album gemeinsam mit deinem Sohn Alexander singst. Was bedeutet dir speziell dieses Lied?
Mir ist bei dem Lied wichtig, die Verbindung zwischen Sohn und Vater darzustellen. Es geht um das absolute Vertrauen, dass zwischen einem Vater und seinem Kind da sein sollte. Dass man vieles zusammen machen kann und trotzdem eigene Ziele verwirklichen sollte. Ich denke es ist wichtig zu wissen, dass der andere immer hinter einem steht.

Überhaupt sind deine Kinder Marion, Andreas, Alexander und Anna ja sehr musikalisch. Da ist der Papa doch bestimmt stolz, oder?
Auf jeden Fall bin ich sehr stolz auf all meine Kinder, egal welchen Weg sie einschlagen. Auch dann, wenn sie mit der Musik nicht so viel am Hut haben.

Das Lied „Ein kleiner Sonnenschein“ handelt von deinem Enkelkind Peter. Was gibt dir der Kleine und wie wichtig ist dir in diesem Zusammenhang deine Familie?
Mein kleiner Sonnenschein ist mir sehr wichtig. Generell ist die Familie für mich das Wichtigste im Leben. Eine Familie zu haben ist für mich das Glück pur. Kann es etwas Schöneres geben?

Das denke ich nicht. Wobei wir bei den Frauen wären, die sicherlich ebenso wichtig sind. Denn „Das können nur die Frauen“ ist ein weiterer Song auf „Die Sonne scheint für alle“. Hand aufs Herz, Norbert, was kann deine Frau Isabella definitiv besser als du?

*Norbert lacht* Ja, der Titel ist sehr interessant gewählt und soll ein Dankeschön an unsere Power-Frauen sein. Ich bewundere und respektiere meine Frau sehr dafür wie sie die ganze Familie und den Haushalt managt. Das würde ich definitiv so niemals hinbekommen.

Norbert Rier ist ein großer Pferdenarr

Neben der Musik gibst du als deine Hobbies immer wieder die Landwirtschaft und die Pferdezucht an.
O ja, Pferde bedeuten mir sehr viel. Ich bin ihnen mit Leib und Seele verschrieben. Ich finde, dass ich vom Glück geküsst worden bin, da ich meinen drei Leidenschaften gleichzeitig nachgehen kann: Musik, Pferde und Landwirtschaft.

Was dürfen wir in 2016 und zu Beginn des neuen Jahres von den Kastelruther Spatzen erwarten?
Wir möchten weiterhin sehr viel Spaß und Freude mit unserer Musik, unserer neuen CD „Die Sonne scheint für alle“ und der gleichnamigen DVD, vermitteln. Wir möchten den Menschen mit unserer Musik die Sonne näherbringen und hoffen, dass uns dies noch viele Jahre gelingt.

Lieber Norbert, velen Dank für die Zeit, die du dir für SCHLAGERportal.com genommen hast. Für das neue Album wünschen wir dir und den Spatzen natürlich nur das Beste.

Quelle: SCHLAGERportal.com/C.K.
Foto: SCHLAGERportal.com