Musikantenstadl: Andy Borg präsentiert in Venedig das Beste der Saison

„Bei unserer Best-of-Sendung präsentieren wir dem Publikum die größten Hits und schönsten Momente der vergangenen Stadl-Saison – dazu haben wir natürlich auch die passende Kulisse ausgewählt, und so melde ich mich diesmal aus einer der schönsten Städte der Welt: Venedig.“ Das verspricht Andy Borg für seine „Musikantenstadl“-Best-of-Ausgabe, die am Samstag, dem 25. August 2012, um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF 2 steht. Ob Markusplatz, Seufzerbrücke, Campo San Barnaba oder Rialto – Andy Borg meldet sich von den schönsten Plätzen der Lagunenstadt und kommt unter anderem auch mit einem Gondelbauer und einem Gondoliere ins Gespräch.


Die „Musikantenstadl“-Highlights im Überblick:

In Riesa im September 2011 waren Hansi Hinterseer („Tirol-Medley“), Monique (Duett mit Andy Borg „Freunde fürs Leben“), die Ursprung Buam („Mit der Geign um die Welt“) und Roland Kaiser („Tränen gab es genug“) mit dabei. In Linz im November 2011 sorgten Helene Fischer („Hitmedley“), die Kastelruther Spatzen („Schatten überm Rosenhof“), Andreas Gabalier („I sing a Liad für di“), das Nockalm Quintett („Hitmedley“) und Andy Borg („Als sie noch Anna hieß“) für beste Stimmung.

 Nicht fehlen dürfen die Höhepunkte des „Silvesterstadls 2011“: Die Amigos („Ich geh für dich durchs Feuer“), die jungen Zillertaler („Die Goass is weg“), die Edlseer („In der Steiermark gebor'n und zum Glück a Steirer word'n“), die Paldauer („Hitmedley“), Gregor Glanz („Zucker im Kaffee“) und Jürgen Drews („Ich bau dir ein Schloss“).

Zu den Highlights des „Musikantenstadls“ in Wiener Neustadt im März 2012 zählten die Zellberg Buam („He Nachbarin“), Patrick Lindner (Duett mit Andy Borg „Wie Böhmen noch bei Öst'reich war“), Ella Endlich („Ich will keine Schokolade“), Heißmann & Rassau (mit Andy Borg „Spiel mir eine alte Melodie“) und Marc Pircher („Jetzt bist du da“). In Kreuzlingen im Mai 2012 gaben Semino Rossi „So soll es klingen“, Karel Gott ein „Hitmedley“, die Geschwister Hofmann „Und wir fliegen“ und Kliby und Caroline „Aber dich gibt's nur einmal für mich“ zum Besten.

Quelle: ORF
Foto:     ORF/Leopold Fuchs