14.09.2015 19:06:21

Stadlshow: Schlechte Quoten und verhaltene Stimmung im Publikum!

Stadlshow
Foto: 
Schwabenpress

 

Die Stadlshow feierte in Offenburg Premiere, nach 34 erfolgreichen Jahren Musikantenstadl sollte in der Nachfolge Sendung Stadlshow vieles neu werden. Neuer Name, neues Bühnenbild, neue Moderatoren und ein neues Konzept sorgten bereits vor der 1. Sendung in Offenburg für einige Schlagzeilen. Bei der 1. Stadlshow in Offenburg zu Gast waren: Florian Silbereisen, DJ Ötzi, Peter Kraus, Jürgen Drews, Claudia Koreck, Troglauer Buam, Poxrucker Sisters, Bluma, La Goassn,  Marc Marshall, The Baseballs, Ehrlich Brothers, Powerkryner, Marc Pircher, Dorfrocker, Kunz, Django 3000, Wolfgang Fierek und die Wolfang Lindner Band.

 

Francine Jordi, Alexander Mazza, Stadlshow

Stadlshow, Francine Jordi, Alexander Mazza

Die Stadlshow soll das neue Zuhause von Musikstars und Musikfans werden und das neue Konzept der Stadlshow soll Tradition mit modernen Trends verbinden. Das neue moderne Bühnenbild des Haupthauses wurde von einer großzügigen LED Wand flankiert, die bei den meisten Acts aber für ein zu unruhiges Bild sorgte und durch die Kameraführung ein wenig zu viel an Dynamik schaffte. Zu wenig an Dynamik gab es hingegen beim Publikum in der Halle, das trotz der vielen Stimmungsgaranten wie DJ Ötzi, Marc Pircher oder Jürgen Drews nicht in Schwung und Stimmung kommen wollte. Auch die vielen Reaktionen und Kommentare der Zuseher über die Stadlshow z.B. via Facebook oder anderen sozialen Netzwerken spiegelte die Unzufriedenheit der Zuseher mit der neuen Sendung wider.

Jürgen Drews, DJ Ötzi

Marc Pircher, Alexander Mazza, Stadlshow

 

Stadlshow: Kommentare der Fans

 


Die neue Talk-Ecke der Stadlshow wurde Richtung Publikum platziert – anders als bei den Shows von Florian Silbereisen, der ja seit seiner Show "Das große Fest der Besten" 2015 auch eine neue Bühne vor dem Publikum hat, wurde bei der Stadlshow dieser Platz als Plauder-Ecke mit den Stars genutzt. Nicht bedacht hat man dabei aber, dass die ständig im Hintergrund vorbei laufenden Personen als Störfaktor für das Fernseh-Publikum angesehen wird und das Live-Publikum sich eher ausgeschlossen als integriert fühlte. Die Tonprobleme der Stadlshow erzeugten auch einiges an Kritik sowohl beim Publikum als auch bei den Stars. Die Moderatoren Francine Jordi und Alexander Mazza sorgten bei der Stadlshow in Offenburg für einen reibungslosen Ablauf. Das die Erwartungen über ein Gelingen der Show schon im Vorfeld sehr hoch waren, erklärt wohl das nicht spontane Verhalten des neuen Moderatoren-Duos.

Francine Jordi, Alexander Mazza, Stadlshow

 

Stadlshow Quoten

 

Positiv erwähnenswert ist, dass die Stadlshow in Offenburg auch vielen jungen Musik-Talenten die Möglichkeit gab sich vor einem Millionen-Publikum zu präsentieren - so konnten die  Poxrucker Sisters, Bluma, La Goassn oder Powerkryner ihr Können im TV beweisen und auch überzeugen. Das Ziel bessere Einschalt-Quoten bei der Stadlshow als zuletzt beim Musikantenstadl zu erreichen, wurde klar verfehlt. So sahen die erste Stadlshow in Offenburg in der ARD 2,46 Mio. Musikfans, in ORF2 erreichte die Stadlshow eine Quote von 526.000 Zusehern. Im Vergleich dazu sahen die Sendung "Quiz Champion" im ZDF 4,15 Mio. Menschen.

 

Stadlshow Termine

 

Für 2015 ist eine weitere Stadlshow zu Silvester 2015 in Linz geplant. Wie es mit der Stadlshow in Zukunft weitergeht, wurde noch nicht bekannt gegeben. Bereits im Vorfeld stand aber fest, dass gute Quoten der Stadlshow für einen Fortbestand notwendig sind. Da dieses Ziel mit der Umgestaltung des Musikantenstadls zur Stadlshow nicht erreicht wurde, ist alles offen.

 

Quelle: Schlagerportal.com
Fotos: Schwabenpress