09.12.2019 14:59:53

Die Granaten liefern mit "GranatenSTAD" ein facettenreiches Weihnachtsalbum!

die Granaten
Foto: 
Schlagerportal.com

Die Granaten sorgen seit 7 Jahren für beste Stimmung auf der Bühne, mit "GranatenSTAD" zeigen die 4 Vollblut-Musiker nun, dass sie auch die ruhigen Töne der Weihnachtszeit perfekt beherrschen. Dass die Granaten ein eingeschworenes Team sind, jeder der 4 Musiker ein Team-Player und Musiker aus Leidenschaft ist, hat Anja Sorger von den Granaten SCHLAGERportal verraten. Auch ihr 1. Weihnachtsalbum, die Adventszeit und ihre Vorhaben im nächsten Jahr wurden im Interview besprochen.

Liebe Anja, mit "GranatenSTAD" ist gerade euer 1. Weihnachtsalbum erschienen, erzähle uns ein bisschen davon!

Liebes Schlagerportal – Team, zuerst einmal Dankeschön dass wir bei euch unsere brandneue CD vorstellen dürfen. Der Gedanke, ein Weihnachtsalbum aufzunehmen schwirrt eigentlich schon einige Jahre in unseren Köpfen herum, nachdem wir uns im letzten Jahr dann erstmalig dazu entschlossen haben ein Weihnachtskonzert auf die Beine zu stellen, und das so gut angenommen wurde, haben wir den Entschluss gefasst im heurigen Jahr zu den Konzerten auch ein ganzes Weihnachtsalbum zu präsentieren. Das ganze Jahr über haben wir fleißig selbst getextet und komponiert und uns auch Titel von auswärts geholt und so haben wir letztendlich im Oktober 13 Titel im Tonstudio aufgenommen. 

Euer 1. Weihnachtsalbum ist sehr facettenreich und bietet besinnliche, stimmungsvolle aber auch lustige Lieder. Wie wichtig war euch das bei der Auswahl der Titel?

Ganz genau, es war uns sehr wichtig dem Publikum zu zeigen, dass wir nicht nur energiegeladene, laute und rasante Töne von uns geben können, sondern dass die Granaten auch ruhige, gefühlvolle und besinnliche Lieder auf Lager haben. Trotzdem wollten wir eine breite Palette bieten, sodass auch auf diesem Album wieder für jeden Geschmack etwas mit drauf ist. Wenn ich die Track-List so anschaue glaub ich auch, dass uns das gelungen ist. Es gibt ruhige Balladen, lustige, beschwingte Weihnachtslieder, Klassiker die wir auf unsere Art und Weise umgebaut haben, aber auch traditionelle Volksmusik-Titel und volkstümliche Titel in denen sich alles um die schönste Zeit des Jahres dreht. 

Die Granaten sind seit 7 Jahren ein perfektes Team!

Mit "Vogelwild" haben die Granaten in diesem Jahr bereits ein Album veröffentlicht, warum seid ihr so fleißig?

Ganz einfach – weil wir es lieben Granaten zu sein und voll und ganz hinter unserem Projekt stehen. (strahlt) Somit sehen wir es weniger als Arbeit, sondern eher als Spaß immer wieder Neuigkeiten zu präsentieren. Nach mittlerweile 7 gemeinsamen Jahren sind wir ein eingespieltes Team, jeder weiß was er zu tun hat, jeder erledigt seine Aufgaben ordnungsgemäß und mit Hinkermusic haben wir auch den optimalen Partner gefunden. Noch dazu wissen wir ganz genau, dass sich immer was tun muss, um in der Szene präsent zu bleiben.

"Oamol no Kind sein" kommt aus der Feder von Granate Anja Sorger!

Die 1. Singleauskopplung "Oamol no Kind sein" aus "GranatenSTAD" kommt aus deiner Feder, was hat dich beim Schreiben dieses Liedes inspiriert?


Hm, ja eigentlich haben alle meine Lieder einen bestimmten Hintergrund bzw. wurden Jemandem gewidmet. In dem Fall ist es ein ´Geschenk´ an meine Eltern und meine 3 Brüder. Ich hab das Glück so eine liebe Familie zu haben die mich seit Kindestagen an unterstützt und hinter mir steht. Auch wenn ich berufsbedingt in den letzten Jahren seltener nach Hause kommen kann, steht die Türe immer offen und wenn es mal Probleme gibt, sind da auch mindestens 10 Ohren die mir zuhören. Die Single soll einfach nochmal Danke sagen für die vielen schönen unbeschwerten Momente die ich erleben durfte, und die mich auch zu dem Menschen gemacht haben der ich heute bin.

Wie erleben die Granaten die Weihnachtszeit?

Teils, teils… zum einen stecken wir in den Vorbereitungen fürs Weihnachtskonzert, haben nebenbei auch Auftritte, zum anderen genießt aber jeder von uns den Advent ganz nach seinem Geschmack. Ich persönlich liebe es in das vorweihnachtliche Geschehen einzutauchen, das hat für mich eine total entspannende Wirkung auf die ich mich jedes Jahr aufs Neue freue.

2019 war für die Granaten ein super erfolgreiches Jahr, neben mehreren TV-Auftritten z.B. bei der Musi oder "Immer wieder sonntags" habt ihr auch euer eigenes Fest gefeiert, wie habt ihr 2019 wahrgenommen?

Ja 2019 war wirklich ´granatenstark´! Der Start bei der Wintermusi war schon der totale Hammer, gefolgt von der Sendung "Guten Morgen Österreich" dann das Granatenfest wo ich ja auch am selben Tag den Start in ein neues Lebensjahrzent gefeiert habe. Auch in Rust bei Stefan Mross´ Sendung IWS  durften wir erstmalig mit dabei sein und daneben gabs natürlich noch sehr viele Auftritte im In- und Ausland. Jetzt im Herbst die Produktion des Weihnachtsalbums, die Weihnachtskonzerte am 14. und 15. Dezember in unserer Heimat Ligist, zuvor noch der Klingende Advent in Seefeld am 12.12. bei dem wir gemeinsam mit Semino Rossi und Petra Frey für vorweihnachtliche Stimmung sorgen dürfen vom 27.12 bis zum 31.12 sind wir dann auch fast durchgehend noch unterwegs. Also es hat sich viel getan und es wartet auch noch einiges im heurigen Jahr. Rückgeblickt wundere ich mich, dass wir uns eigentlich nicht wirklich nach einer Ruhepause sehnen. (lacht)

Mit David, Wolfgang, Claudia und dir liebe Anja geben gleich 4 Personen bei euren Auftritten auf der Bühne Gas, aber auch 4 unterschiedliche Meinungen werden oft aufeinander treffen. Wie kommt ihr hier immer auf einen gemeinsamen Nenner?

Indem wir die Aufgabengebiete klar verteilt haben. Jeder hat zwar den gleichen Stellenwert in der Band, gleichzeitig ist aber auch immer nur einer für gewisse Dinge verantwortlich und hat dafür Sorge zu tragen, dass alles funktioniert. Sprachrohre nach Außen sind dann im Endeffekt David und ich.

Die Granaten haben auch 2020 viel plant!

Das Jahr 2020 steht bereits vor der Tür, worauf dürfen sich die Fans da freuen?

Wir haben schon wieder viele Pläne und Vorhaben. Es wird ganz sicher wieder eine neue Single mit Video geben, eventuell sogar wieder eine EP. Der Tourkalender füllt sich, viele tolle Termine stehen wieder an, unter anderem das Kastelruther Spatzenfest bei dem wir erstmals mit dabei sein dürfen. Und sonst schauen wir, was das neue Jahrzehnt so bringt, wir sind auf alle Fälle voller Tatendrang.

Autor: Schlagerportal
Foto: Schlagerportal.com

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!