19.12.2014 10:00:18

Johnny Logan

Foto: 
Schlagerportal.com

 

Johnny Logan kann zu Recht als „Mister Grand Prix“ bezeichnet werden. Er nahm 4 Mal erfolgreich am Eurovision Song Contest teil und 3 Mal hat Johnny Logan den Eurovision Song Contest gewonnen - 1980 und 1987 als Sänger und 1992 als Komponist für die Sängerin Lind Martin mit dem Lied „Why me“.  Die Geschichte des „Eurovision Song Contest“ wäre ohne Johnny Logan nur halb erzählt, denn mit Liedern wie „Whats another year“, „Hold me now“ oder „Why me“ sorgte er dort regelmäßig für Furore. Johnny Logan ist nicht nur in seiner Heimat Irland sehr erfolgreich, sondern auch in Skandinavien, Deutschland, Österreich und Großbritannien immer wieder in den Charts zu finden. Johnny Logan wurde als Sohn des irischen Startenors Patrick O’Hagan geboren und so ist es sicherlich kein Wunder, dass ihm die Musik quasi mit in die Wiege gelegt wurde. Wenn Johnny Logan beim Grand Prix auftrat oder die Komposition eines Titels übernahm, verzweifelte die Konkurrenz regelmäßig. Die vorderen Plätze gehörten stets dem sympathischen Iren.

 

Johnny Logan

 

Johnny Logan: der Eurovision Song Contest machte ihn zum Star

 

Den Auftritten beim Eurovision Song Contest und seinen hervorragenden CDs und Konzerten hat Johnny Logan seine internationale Karriere zu verdanken. Wenn der Mann mit der Schmusestimme ein neues Album herausbringt, sind ihm Auftritte in den großen TV-Sendungen sicher. „Musikantenstadl“, „Willkommen bei Carmen Nebel“ oder, „Wetten, dass?“ brachten Johnny Logan auch im deutschen Fernsehen groß raus. Seine Alben „Reach for me“, „Love is all“, „The Irish Connection“ oder „The Irish Soul“ waren und sind in vielen Ländern, wie Deutschland, den Niederlanden, Dänemark, Irland oder Großbritannien in den Charts zu finden. Seine Tourneen und Gastauftritte, z.B. bei der „Starnacht am Wörthersee“ oder als Special Guest bei einem Semino-Rossi-Konzert, zeigen die Beliebtheit seiner Musik. Neben seinen Titeln beim Grand Prix wurden ein Teil von Johnny Logans Alben in Skandinavien mit Doppel Platin, Platin und Gold ausgezeichnet. In der Rockoper Excalibur spielte Johnny Logan 2010 den Artus. Seine Fans erfahren das Neueste über den beliebten Künstler auf seiner Homepage http://johnnylogan.com. Johnny Logans großen Erfolge sind allesamt auf Youtube zu finden.

 

Johnny Logan stand schon als Kind auf der Bühne

 


Johnny Logan wurde am 13.Mai 1954 in Melbourne, Australien als Seán Patrick Michael Sherrard O’Hagan geboren. Mit drei Jahren zog Johnny Logan mit seinen Eltern von Australien nach Irland, wo er sein Zuhause fand. Mit zwölf begleitete er seinen Vater, den bekannten Tenor Patrick O’Hagen, auf seinen Tourneen durch Neuseeland und seine alte Heimat Australien. Er lernte Gitarre und schrieb bereits mit dreizehn Jahren seine eigenen Lieder. Der Sänger war verheiratet mit Ailis Sherrard und hat drei Kinder. Johnny Logan wurde in seiner Heimat für sein soziales Engagement, das er aber nicht öffentlich macht, ausgezeichnet.

 

Steckbrief

 

Bürgerlicher Name: Seán Patrick Michael Sherrard O’Hagan
Geburtsdatum/Sternzeichen: 13.Mai 1954, Stier
Geburtsort: Victoria, Melbourne, Australien
Wohnort: Dublin
Nationalität: irisch
Beziehungsstatus: 3 erwachsene Kinder
Beruf: Elektriker
Hobby: Fitness, Schwarzweißfilme schauen
Zweitwohnsitz: Mallorca

 

Diskografie Johnny Logan

 

1979 In London
1980 Johnny Logan
1980 Same
1980 The Johnny Logan Album
1980 What’s Another Year
1985 Straight from the Heart
1987 Hold Me Now
1989 Mention My Name
1992 Endless Emotion
1996 Reach Out
1999 Love Is All
2001 Reach for Me
2001 Save This Christmas for Me
2003 We All Need Love
2007 The Irish Connection
2009 Irishman in America
2010 Nature of Love
2013 The Irish Connection 2

 

Singles Johnny Logan

 

  • What’s Another Year
  • Hold Me Now
  • Prayin’
  • I’m Not in Love
  • How About Us

 

Quelle: Schlagerportal/CK
Foto: Schlagerportal.com
Autorin: Astrid Haberfellner