Schlagerzelt

15.11.2015 12:00:30

Renée Knapp und Marquardt Petersen beim Benefizkonzert Bundesverband Kinderhospiz

Renée Knapp, Marquardt Petersen
Foto: 
Dr. Anja Petersen

 

Die international bekannte Star-Sopranistin und Musical-Sängerin Renée Knapp, der junge Trompeter Marquardt Petersen, beides Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz, der Pianist Laurenz Gemmer sowie die Blasmusiker der Stadtmusik Lenzkirch haben bei ihrem Benefizkonzert zugunsten lebensbegrenzt erkrankter Kinder und deren Familien vollends überzeugt.

 

Nicht nur Musical-Klassiker standen auf dem Programm des Benefizkonzerts in Lenzkirch, wo sich der Sitz des BKH befindet, sondern auch einige Chansons und weltbekannte Klassiker wie „Yesterday“ von den Beatles oder „You raise me up“, die die Solisten präsentierten.  Als zum Konzert-Finale das von Doris Müller aus Wanderup getextete und komponierte Lied „Trag ein Licht durch alle Welt“ mit Orchesterbegleitung - arrangiert vom Leiter Tobias Elsäßer - dargeboten wurde, hielt es keinen Konzertbesucher mehr auf seinem Sitz. Der Applaus wollte nicht enden, so dass die Akteure erst nach mehreren Zugaben den wunderbaren musikalischen Abend ausklingen ließen.

 

Marquardt Petersen mit seiner Trompete

 

Marquardt Petersen


Marquardt Petersen, jüngster Botschafter des BKH, der mit über 1000 km die weiteste Anreise aus Sörup in den schönen Schwarzwald hatte, freute sich noch während der anschließenden Autogrammstunde gemeinsam mit seinen Künstlerkollegen sowie dem Moderator des Abends, dem Schauspieler Roland Frey, über die positive Resonanz und dadurch verbundene Unterstützung der Schwächsten in unserer Gesellschaft.

Sabine Kraft, die das Publikum als Geschäftsführerin des Bundesverbandes Kinderhospiz u.a. auch auf das weltweit einzigartige „Oskar“-Sorgentelefon des Bundesverbandes aufmerksam machte, wandte sich zum Abschluss nochmals an das Publikum: „Ich wünsche mir, dass die wertvolle Arbeit, die der Bundesverband für die Kinderhospiz-Arbeit leistet, weit hinaus in alle Welt getragen wird.“ Die Einnahmen vom Benefizkonzert kommen dem Bundesverband Kinderhospiz zugute, der sich ausschließlich über Spenden finanziert.

 

Als Hintergrundinformation zum Bundesverband Kinderhospiz:

 

Der Bundesverband Kinderhospiz vertritt zahlreiche stationäre und ambulante Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland. Er finanziert sich fast ausschließlich über Spenden. Auf politischer Ebene macht er sich für bessere Rahmenbedingungen für die Kinderhospizarbeit stark – etwa eine solidere Finanzierung. Außerdem setzt er sich gesellschaftlich dafür ein, eine Öffentlichkeit für das Tabuthema „Kinder und Tod“ zu schaffen und betroffene Kinder und Familien aus dem sozialen Abseits zu holen, in das sie nach der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung oft gedrängt werden. Nach aktuellen Zahlen sterben jährlich etwa 5.000 der rund 40.000 lebensverkürzend erkrankten Kinder in Deutschland. Seit Juni 2015 betreibt der Bundesverband das neue, rein spendenfinanzierte Sorgentelefon OSKAR, das betroffene Familien unter Telefon 0800/888 847 11 rund um die Uhr und kostenlos berät. Spendenkonto: IBAN DE58 6805 1004 0004 7707 07 BIC SOLADES1HSW

Quelle: Dr. Anja Petersen
Fotos: Dr. Anja Petersen