13.03.2014 13:00:23

Ursprung Buam

Foto: 
Schlagerportal.com

 

Gute Volksmusik gefällig? Na, dann sind die Ursprung Buam genau das Richtige - schöne Lieder und gute Stimmung. Das Trio, das  aus den Brüdern Martin und Andreas Brugger, und deren Cousin Manfred Höllwarth besteht, sorgt für das gewisse Etwas in der volkstümlichen Szene. Ursprung Buam Lieder haben einen enorm hohen Wiedererkennungswert – der Sound der Ursprung Buam ist einzigartig. Die Ursprung Buam in der  Volksmusik zu Hause und hier nicht mehr weg zu denken.

 

Ursprung Buam

Ihre Karriere begann bereits 1993. Großvater Lois Höllwarth selbst half den Jungs bei der Gründung des Volksmusik-Trios und stand ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Er glaubte fest an seine Jungs und der Erfolg gibt ihm Recht. Ursprung Buam Lieder wie „Der Teufelsgeigerbua“, „Bauer sucht Frau“, „Ein Casanova kann nit aufgeig´n“  „Adam und Eva“, oder „Achmed, du lieber Achmed“ sind heute nicht nur eingefleischten Fans bekannt. Gekonnt spielt Martin Brugger innerhalb des Trios Gitarre und Geige, während sein Bruder Andreas hervorragend die Steirische Harmonika interpretiert und Cousin Manfred  für Harfe und Kontrabass zuständig ist.

 

Ursprung Buam: Mit dem „Zillertaler Polterabend“ gleich auf Platz eins

Der erste Platz bei der Volkstümlichen Hitparade im ORF verhalf der Band 1998  mit dem „Zillertaler Polterabend“ zu großer Popularität in ihrer Heimat. Auch in der Schweiz, in Deutschland oder in den Beneluxstaaten wurden die Ursprunger Buam immer beliebter. Gern gesehene Gäste sind die Ursprung Buam im Musikantenstadl, „Wenn die Musi spielt“ oder bei den „Festen der Volksmusik“ von Florian Silbereisen. Ihre Konzerte sind sehr schnell ausverkauft, denn die Fans wissen, was sie an ihren Jungs haben. Das Lied „Zwei rehbraune Augen“ diente 2008 als Filmmusik für den Episodenfilm „Die Österreichische Methode“. Ob Jubiläumsfeste oder eine Fankreuzfahrt - die Ursprung Buam sind überall dabei und bliebt.  Ihr Hit „Achmed“  fand allerdings nicht nur Freunde. Der Text wurde als Erniedrigung von Muslimen gesehen. Sogar ein Auftrittsverbot des Trios stand im Raum. Nach einer schriftlichen Entschuldigung und Richtigstellung der Ursprung Buam, trat dieses aber nie in Kraft. Neben einer Echo-Nominierung, gewannen die Ursprung Buam den „Amadeus Award 2001“ als beste Volksmusikgruppe Österreichs und erhielten auch mehrere Goldene und Platin Schallplatten. Ihre Fans beglücken die Ursprung Buam immer wieder mit persönlichen Kommentaren und Neuigkeiten auf ihrer Facebook-Seite und ihrem Internetprofil www.ursprungbuam.de.

 

Ursprung Buam privat


Martin Brugger wurde am 12.11.1976 geboren und studierte Rechtswissenschaften in Innsbruck. Sein Bruder Andreas erblickte am 29.Dezember 1978 das Licht der Welt und machte es Martin nach, denn auch er begann ein Rechtswissenschaftsstudium in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Manfred Höllwarth, Jahrgang 1962, war als Solist schon vor der Gründung der Ursprung Buam in der volkstümlichen Szene aktiv. Alle drei erlernten unter der Regie des Großvaters von Andreas und Martin das Spielen volkstümlicher Instrumente und den Weg ins Showgeschäft. Die Musik haben die Ursprung Buam kurzerhand vom Hobby zum Beruf gemacht. Alle drei sind ihrer Zillertaler Heimat treu geblieben.

 

Steckbrief:

Martin Brugger
Verwandtschaftliches Verhältnis: Bruder von Andreas, Cousin von Manfred
Geburtstag/Sternzeichen: 12. November 1976, Skorpion
Geburtsort: Zillertal, Österreich
Studium: Rechtswissenschaften, Innsbruck, Österreich
Hobbys: Musik, Jagen

Andreas Brugger
Verwandtschaftliches Verhältnis: Bruder von Martin, Cousin von Manfred
Geburtstag/Sternzeichen: 29. Dezember 1978, Steinbock
Geburtsort: Zillertal, Österreich
Studium: Rechtswissenschaften, Innsbruck, Österreich
Hobbys: Musik, Jagen

Manfred Höllwarth
Verwandtschaftliches Verhältnis: Cousin von Martin und Andreas
Geburtstag/Sternzeichen: 05. April 1962, Widder
Geburtsort: Zillertal, Österreich
Ausbildung/Beruf: Waffenschmied
Hobbys: Musik, Sport, Harfe spielen

 

Diskografie Ursprung Buam

1998 A Riesenstimmung aus den Zillertal
1999 Echt zillertalerisch     
1999 Aufgeigt weacht    
2000 I bin der Teufelsgeigerbua
2000 A urige Weihnacht
2001 Damenwahl hamma heit
2002 Don Camillo und Peppone
2003 Romeo & Julia    
2004 Die schönsten Jodler
2004 Das Beste der Ursprung Buam
2004 Der Geigenspieler aus dem Zillertal
2004 S'Original vom Zillertal
2005 Ein Casanova kann nicht aufgeig'n
2006 Zwei rehbraune Augen
2007 A fesches boarisches Madl
2007 Live im Zillertal
2008 Grande Canale
2008 Echte Volksmusik
2009 Hereinspaziert ins Zillertal
2010 Amors Pfeil
2011 Mück'n fliagn
2012 Adam und Eva
2012 Das Beste-Live
2013 Gamsjaga - Die Neue 2013
2014 A Geig´n muass her

 

Singles Ursprung Baum

  • Ein casanova kann nit aufgeig'n
  • Der Teufelsgeigerbua
  • Bauer sucht Frau
  • Adam und Eva
  • Achmed, du lieber Achmed
  • A Geig´n muass her

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Fotos: Schlagerportal.com
Autorin: Astrid Haberfellner