Mireille Mathieu

Mireille Mathieu
Foto: 
Schlagerportal.com

 

 

Mireille Mathieu, der „Spatz von Avignon“ hat sich in ihrer 50-jährigen Bühnenpräsenz rund um den Erdball in die Herzen ihrer Fans gesungen. Die Französin, deren großes Vorbild die unvergessene Edith Piaf ist, weiß mit ihrer großen Stimme zu punkten. Ob Chanson, Schlager oder Volkstümliches, Mireille Mathieu hat ihren Platz im Musikbusiness gefunden. Es spricht für sich, dass die Sängerin in vielen Ländern gleichermaßen beliebt und anerkannt ist. In unzähligen Sprachen und mit vielen bekannten Duett-Partnern zaubert Mireille Mathieu auch noch nach 50 Jahren ihren zahlreichen Fans ein Lächeln ins Gesicht.

 

Mireille Matthieu

 

Mireille Mathieu: ein weltweit gefeierter Star

 

1965 schafft Mireille Mathieu in einer Castingshow den Durchbruch. Mit dem Lied „Jézabel“ ihres großen Vorbildes Edith Piaf, gelang der Sängerin tatsächlich der Sieg. Ihre Ähnlichkeit mit Edith Piaf tat ihr Übriges. Seither ist Mireille Mathieu in ihrer Heimat Frankreich, aber auch in Deutschland, Italien, den USA, Russland und sogar China ein gefeierter Star. Große Hits und Albern, wie „Martin“, „Hinter den Kulissen von Paris“, „Akropolis Adieu“, „Der Zar und das Mädchen“, „An einem Sonntag in Avignon“, „Es geht mir gut, Chéri“, „Good-Bye My Love“ mit dem unvergessenen Peter Alexander, „Schau mich bitte nicht so an“, „La dernére Valse“ oder „Je ne regrette rien“ wurden zu Klassikern und fehlen heute auf keinem Best-of- Album.

 

Mireille Mathieu: ihre Duette sind legendär


 

Mireille Mathieu hat es geschafft auch in vielen Fernsehshows dabei zu sein. Sie ist heute noch genauso gefragt, wie zu Beginn ihrer Karriere. Ob Peter-Alexander-Show, Feste der Volksmusik, Willkommen bei Carmen Nebel oder Fernsehgarten, Mireille Mathieu wusste und weiß das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Auch ihre eigenen Shows wurden zu Publikumsmagneten. Mireille Mathieu ist berühmt für ihre Duette, die sie unter anderem mit Peter Alexander, Dean Martin, Plácido Domingo oder Patrick Duffy singen durfte. Ihre Konzerte sind stets ausverkauft. Zahlreiche Blumensträuße und traditionell weiße Rosen zeigen den Dank ihrer glücklichen Fans. Natürlich ist der „Spatz von Avignon“ auch in den neuen Medien präsent. So besitzt Mireille Mathieu ihre eigene Homepage unter www.mireillemathieu.com, die in deutscher, französischer und englischer Sprache aufzurufen ist. Auch ein Facebook-Profil von Mireille Mathieu und ein Youtube-Kanal mit ihren größten Erfolgen sind im Netz zu finden. Mireille Mathieu ist sich selbst treu geblieben, aber dennoch immer up to date. Zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem Bambi, das Bundesverdienstkreuz und der Ritterorden der französischen Ehrenlegion, konnte der nur 1,53m große Star entgegennehmen. Dem französischen Nationalsymbol Marianne verlieh Mireille Mathieu ihr Gesicht.

 

Mireille Mathieu: vom Aschenputtel zum Superstar

 

Mireille Mathieu wurde am 22. Juli 1946 im französischen Avignon geboren. Gemeinsam mit 13 weiteren Geschwistern und ihren Eltern Roger und Marcelle wuchs die kleine Mireille gut behütet, aber in ärmlichen Verhältnissen auf. Ohne Schulabschluss arbeitete Mireille Mathieu in einer Konservenfabrik, dann in einer Fabrik für Briefumschläge. Die Musik allerdings stand schon immer sehr hoch im Kurs der Französin. So kam es, wie es kommen musste, Mireille Mathieu wurde entdeckt und startete eine Weltkarriere. Die quirlige Sängerin mit dem unverkennbaren Pagenkopf hat selber nie geheiratet und keine Kinder. Umso wichtiger sind Mireille Mathieu bis heute ihre Geschwister, Nichten, Neffen und ihre Mutter, die so oft es noch geht Konzerte ihrer berühmten Tochter besucht. Gemeinsam mit ihrer Schwester Monique lebt Mireille Mathieu in Paris-Neuilly. Der immense Erfolg setzte die Sängerin zeitweise so sehr unter Druck, dass sie sogar an Depressionen litt. Ein starker Glaube half ihr aus diesem Tal. Mireille Mathieu lässt sich sehr gerne für die gute Sache einspannen, hängt solche Aktionen aber nur sehr ungern an die große Glocke. Mireille Mathieu ist eben ein ruhiger, besonnener Star.

 

Steckbrief

 

Geburtsdatum/Sternzeichen: 22. Juli 1946, Löwe
Geburtsort: Avignon, Frankreich
Wohnort: Paris-Neuilly, Frankreich
Beziehungsstatus: Single, keine Kinder
Ausbildung: kein Schulabschluss, arbeitete in einer Konserven- und Papierfabrik
Geschwister: 13 weitere Geschwister, Mutter Marcelle lebt noch
Sprachen: Mireille Mathieu singt in 11 Sprachen, Chinesisch findet sie sehr einfach
Größe: 153 cm
Augenfarbe: braun
Hobbies: Musik, Blumen

 

Singles Mireille Matthieu

 

  • Tarata-Ting, Tarata-Tong
  • Es geht mir gut, Chéri
  • Hinter den Kulissen von Paris
  • An einem Sonntag in Avignon
  • Akropolis Adieu
  • Der Zar und das Mädchen

Quelle: Schlagerportal/CK
Fotos: Schlagerportal.com