07.01.2022 09:15:11

Die Schlager des Monats Dezember!

Bernhard Brink, Die Schlager des Monats
Foto: 
Schlagerportal.com

Der MDR sendet wieder die Schlagercharts, dieses Mal vom Monat Dezember. Bernhard Brink begrüßt dabei Alex Engel, Ireen Sheer und Romy Kirsch im Studio.

Musik-Tipp und Top-Empfehlungen
Live Escape Game
Hansi Berger - Wir sind immer noch hier
Strasser Harmonika

Deine WERBUNG hier >> Info anfordern

Der smarte Schlagersänger und Moderator Bernhard Brink präsentiert "Die Schlager des Monats" Dezember und stellt dabei die Top 50 Schlageralben in seiner Sendung vor, bringt News aus der Szene und gibt auch Newcomern eine Chance. Diesmal hat er dabei die Schlagersänger Alex Engel, Ireen Sheer und Romy Kirsch zu Gast. Ireen Sheer hat ja bereits bei Florian Silbereisen ihren Abschied von der Bühne bekannt gegeben und wird ihre Karriere in diesem Jahr schön langsam auslaufen lassen.

Verraten die Schlagerstars bei Bernhard Brink einige Geheimnisse?

Natürlich lässt es sich Ireen Sheer nicht nehmen bei ihrem langjährigen Kollegen im Studio noch einmal vorbeizuschauen, mit im Gepäck hat die Schlagersängerin bestimmt auch ihre aktuelle Single " "Abschied ist wie ein neues Leben" und ihr Album "Auf Wiedersehn – Goodbye". Alex Engel, der sich neben seiner Karriere als Schlagersänger am Ballermann auf Mallorca auch gerne in den Dienst der guten Sache stellt, hat gemeinsam mit Sängerin Bianca das MDR-Voting zum Hit des Monats gewonnen. Vermutlich kommt Bianca auch mit zu Bernhard Brink, auf jeden Fall wird Alex den neuen Remix von "Ich fühl mich wie im Himmel" mit dabei haben. Romy Kirsch, die seit der Schlagerchallenge von Florian Silbereisen von sich reden macht, wird auch bei Bernhard Brink zu Gast sein, ihr Debütalbum "Leben & L´amour" ist mit dabei. "Die Schlager des Monats" bringen also wieder jede Menge News, Musik und Stars auf den TV-Schirm – zu sehen am Freitag, 7. Jänner um 20.15 Uhr auf MDR.

Autor: SCHLAGERportal
Foto: SCHLAGERportal.com

Das könnte dich auch interessieren
Artikel die dir auch gefallen